Beratung & Verkauf werktags unter Tel: +49 (0) 4561 50400

ALWIN Doku



Kann ich nachträglich von Brutto- auf Nettopreise wechseln?

Ja, die Änderung ist möglich, ohne das alte Rechnungen oder die Statistik verfälscht werden. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an unseren Support, wir können Sie bei der Preisumstellung unterstützen und die neuen Preise automatisch für Sie berechnen.

Kann ich einen individuellen Briefkopf mit Logo einstellen?

So erstellen Sie in der ALWIN Warenwirtschaft einen individuellen Briefkopf mit Ihrem Logo.

Wenn Sie eine Grafik ( JPG-Datei ) als Logo in den Briefkopf einfügen möchten, muss sich diese Datei im Verzeichnis C:\ALWIN6\ALWIN\USER befinden.

Tipp:

Sie können eine kleine Grafik - z.B. für den Briefkopf - verwenden, oder auch eine große Grafik in A4 Größe hinterlegen, wo z.B. auch der Seitenfuß grafische Elemente und Informationen beinhaltet.

Beispiel einer A4 Grafik:

logo

  1.  Die Datei mit Ihrem Briefkopf (Logo) muss sich im Verzeichnis C:\ALWIN6\ALWIN\USER befinden.
  2.  Die Datei muss im JPG Format vorhanden sein ( nicht JPEG )
  3.  Am besten benennen Sie die Datei folgendermaßen: logo.jpg
  4.  Unter "Einstellungen"-->"Firmenprofil"-->"Briefkopf" muss die Datei in das Feld "Dateiname" eingetragen sein, und zwar genau in der selben Schreibweise ( unbedingt auf Groß- und Kleinschreibung achten ).
  5.  Unter "Einstellungen"-->"Firmenprofil"-->"Drucken" muss die Option "Druck auf Briefpapier" deaktiviert sein.

Tipp:

Bei vielen WIN Installationen ist die Standardeinstellung im Explorer:
"Erweiterung bei bekannten Dateitypen ausblenden."

Ob das bei Ihnen der Fall ist, können Sie ganz leicht überprüfen, in dem Sie im Verzeichnis
C:\ALWIN6\ALWIN\USER nachschauen, ob Ihnen die dort angezeigte Config-Datei als
"config.ini" oder nur als "config" angezeigt wird.

Wenn Ihre Logo-Datei dennoch als "logo.jpg" angezeigt wird, heißt sie in Wirklichkeit logo.jpg.jpg,
( weil WIN bei Ihnen die Dateiendung ja ausblendet ). Mit logo.jpg.jpg kann ALWIN aber nichts anfangen.

Ist dies der Fall, empfehlen wir Ihnen, diese Einstellung zu ändern, sodass der Dateiname
vollständig angezeigt wird, also z.B. config.ini.

Ändern Sie dann den Dateinamen von "logo.jpg.jpg" in "logo.jpg" - jetzt sollte es funktionieren.

Je nach Windows Version finden Sie die Einstellung im Explorer. Bei WIN 7 z.B. unter
"Organisieren"  >> "Ordner- und Suchoptionen" >> "Ansicht".

Muss für die Versandkosten und die Verpackung eine UST. ausgewiesen werden?

Antwort: Ja

Diese Frage wurde uns schon ein paar mal gestellt.

Auf Rechnungen muss Umsatzsteuer auch für die erhobenen Verpackungs- und Versandkosten ausgewiesen werden, auch wenn z.B. DHL Ihnen keine MwSt. berechnet.

Das klingt natürlich unlogisch, ist aber dennoch vom Gesetzgeber so vorgesehen.

Die Verpackungs- und Versandkosten gehören als "unselbständige Nebenleistungen" zu der versandten Ware und sind daher genau so steuerlich zu behandeln. Wird also ein Produkt versendet, das mit 19% Umsatzsteuer (UST) zu versteuern ist, müssen auch für die Verpackungs- und Versandkosten 19% USt zugrunde gelegt werden. Bei einem Produkt, das nur mit 7% USt zu versteuern ist, fallen auch für Verpackung und Versand nur 7% USt an.

Aus diesem Grunde wird bei ALWIN genau so gerechnet.

 

Artikel mit Seriennummer verwalten

Bei höherwertigen Produkten ist es oft erforderlich, dem verkauften Artikel eine Seriennummer hinzuzufügen.

Um Artikel mit einer Seriennummer zu verkaufen und diese zu einem späteren Zeitpunkt - z.B. bei einem Garantiefall - mit Datum des Verkaufs und dem zugehörigen Formular sowie dem Kunden zu ermitteln, gehen Sie wie folgt vor:

  • Beim Verkauf oder der Auslieferung des Artikels tragen Sie im Lieferschein- oder der Rechnung in das Feld "Artikelinfo" die Seriennummer des Artikels ein.
  • Die Seriennummer wird dann sowohl im Formular ausgedruckt als auch in der Datenbank gespeichert.
  • Um nun zu ermitteln, wann dieses Produkt verkauft wurde, gehen Sie in das Menü "Formulare" und klicken auf die Lupe (Suchfunktion) für das Feld "Formular Nr."
  • Wählen Sie die Option "Suche nach Text", geben Sie in das Suchfeld die Seriennummer ein und klicken auf "suchen".
  • Es erscheint eine Liste aller Formulare des gewählten Formulartyps, die diese Seriennummer enthalten.

Tipp:

Mit der Suche nach "Text" können Sie nach beliebigen Informationen suchen, also z.B. auch nach einer Detailinformation, die Sie manuell bei einem Formular hinzugefügt haben. Die Suchgeschwindigkeit ist bei der Volltextsuche neben der Leistung Ihres PC auch von der Größe des Datenbestandes abhängig.

 

Import von Artikeldaten aus Excel- und CSV-Dateien

Der Import von Excel-Dateien ist nicht direkt möglich. Excel Dateien müssen zuerst mit Excel oder Open Office als CSV Datei exportiert werden.

Aufbau einer CSV-Datei mit Beispieldaten:

ArtNr;Art.Gruppe;LieferantID;Bezeichnung;Beschreibung;EAN;Steuersatz;VK1;VK2;EK;Geloescht;Bestand;Min.Best;Lagerort;Bemerkung
1001;1;1001;Testartikel 1001;Langbeschreibung für Artikel Nr. 1001;;1;10,00;20,00;5,23;;10;2;23;Bemerkung 1
1002;1;1002;Testartikel 1002;Langbeschreibung für Artikel Nr. 1002;;1;10,00;20,00;5,23;;10;2;23;Bemerkung 2
1003;1;1003;Testartikel 1003;Langbeschreibung für Artikel Nr. 1003;;1;10,00;20,00;5,23;;10;2;23;Bemerkung 3
1004;1;1004;Testartikel 1004;Langbeschreibung für Artikel Nr. 1004;;1;10,00;20,00;5,23;;10;2;23;Bemerkung 4

  • In der ersten Zeile der Datei steht die Feldbeschreibung, die nicht importiert wird
  • Unbedingt die Reihenfolge der Felder - wie im Beispiel gezeigt - einhalten
  • Pro Zeile exakt 1 Datensatz mit allen Feldern des Datensatzes
  • Neue Zeile = neuer Datensatz
  • Es müssen exakt 15 Felder sein, in jedem Datensatz, auch wenn einzelne Felder ohne Inhalt sind
  • Felder ohne Wert (im Beispiel die Felder "gelöscht" und "EAN") bleiben leer,
    die Feldtrenner ";;" müssen jedoch vorhanden sein

Der BalticSoft Support kann für Sie den Import von Artikeln, Kunden und Lieferanten aus einer Excel oder CSV Datei durchführen. Gerne machen wir Ihnen ein konkretes Angebot.

Pflichtfelder sind: Artikelnummer und Bezeichnung ( die restlichen Felder können leer bleiben ).

Schnittstellenbeschreibung der ASCII-Schnittstellen:

Artikel
=======
ArtNr;ArtGruppe;LieferantID;Bezeichnung;Beschreibung;
EAN;Steuersatz;VK1;VK2;EK;Gelöscht;Bestand;Mindestbestand;Lagerort Kunden ====== Knr;Firma;Vorname;Nachname;Geschlecht;Adressfeld;Adressfeld_2;
Adressfeld_3;Strasse;Plz;Ort;Land_ISO;Fon;Mobil;Fax;Email;DATEV_Konto;
Bank;BLZ;Konto;IBAN;BIC;Kontoinhaber;UStId-Nr Lieferanten =========== LieferantID;Firma;Vorname;Nachname;Geschlecht;Adressfeld;Adressfeld_2;
Adressfeld_3;Strasse;Plz;Ort;Land_ISO;Fon;Mobil;Fax;Email;DATEV_Konto;
Bank;BLZ;Konto;IBAN;BIC;Kontoinhaber;UStId-Nr;Eigene_Knr

Muss ich für ALWIN regelmäßig Updates kaufen?

Wenn Sie ALWIN Pro gekauft haben, besteht seitens BalticSoft für Sie keinerlei Verpflichtung Updates zu kaufen.

Ein professionelles Warenwirtschaftssystem wie ALWIN Pro ist ein Kernstück  der betrieblichen Buchführung und sollte daher aktuell, betriebsbereit
und rechtssicher sein.

Die PC Welt entwickelt sich - wie jeder Computernutzer aus eigener Erfahrung weiß - mit großer Geschwindigkeit
weiter. In immer kürzeren Abständen kommen z.B. neue Versionen oder Updates des Windows Betriebssystems oder
neue Drucker auf den Markt. Da diese Komponenten sehr eng mit ALWIN Pro kooperieren, muss auch ALWIN
kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Sie entscheiden in jedem Fall selbst, ob Sie z.B. ein günstiges Software-Abo für die automatische Zusendung
aktueller Updates abschließen, ein einzelnes Update kaufen oder mit der vorhandenen Version ohne Updates
weiterarbeiten möchten.

Was ist der Unterschied von ALWIN Free und ALWIN Pro?

Warum ist "ALWIN Free" als kostenlos?

Es ist uns sehr wichtig, dass Sie sich schon vor dem Kauf vom Leistungsumfang  unseres Warenwirtschaftssystems  und seiner leichten Bedienbarkeit überzeugen können. Das geht am Besten, wenn Sie alle Funktionen im "Echtbetrieb" nutzen und auf Herz und Nieren ausprobieren können.

Unser Ziel ist es, dass Sie ALWIN viele Jahre erfolgreich in Ihrem Betrieb einsetzen.

Außerdem verzichten viele Startups, Kleinstbetriebe, nebenberuflich Gewerbetreibende oft aus Kostengründen auf die Anschaffung eines professionellen Warenwirtschaftssystems und erledigen die Büroarbeit mühsam und zeitaufwendig mit Hilfe einer Textverarbeitung und/oder Tabellenkalkulation.

Diesen Betrieben stellen wir mit ALWIN Startup eine professionelle Software kostenlos zur Verfügung. Wenn der Betrieb dann wächst und/oder mehr Leistung bzw. zusätzlichen Support benötigt, bieten wir schon für wenige EUR im Monat entsprechende Service-Pakete an, die sich jede Firma leisten kann.  Ein Service-Paket ab "Bronze" beinhaltet jeweils 1 kostenlose ALWIN Pro Lizenz mit zusätzlichem Funktionsumfang.

Was ist der Unterschied von ALWIN Free, Pro, Net und Cloud ?

Hier gelangen Sie zum Produktvergleich.

Für ALWIN Pro, ALWIN Net und ALWIN Cloud bieten wir umfangreiche Service-Pakete an, die Ihrem Betrieb den perfekten Service und größtmögliche Zuverlässigkeit bieten. Diese Pakete sind individuell konfigurierbar und richten sich ganz nach Ihren betrieblichen Anforderungen. Kostenlose Updates sind in jedem Service-Paket enthalten.

ALWIN Pro, ALWIN Net und ALWIN Cloud beinhalten Funktionen, die für ALWIN Startup nicht erhältlich sind.

Das kostenlose ALWIN Startup beinhaltet keinen kostenlosen Service und Support. Updates sind für 90 Tage ebenfalls kostenlos. Bei

Die Funktions- und Supportunterschiede finden Sie in unserer Funktionsübersicht.


Wenn Sie eine kostenlose Startup-Lizenz verwenden und sich später für eine Pro-, Cloud-  oder Net-Version entscheiden, erfolgt die Freischaltung der Software mit Hilfe eines Lizenzschlüssels, den Sie von uns erhalten. Nach der Freischaltung ist ALWIN für Sie selbstverständlich weiterhin zeitlich unbegrenzt nutzbar.

Alle eingegebenen Daten können von der Pro- oder Net-Version vollständig übernommen werden.

Es ist uns sehr wichtig, dass Sie schon vor dem Kauf der Pro-Version von AUFTRAG & LAGER überzeugt sind.
Unser Ziel ist es, dass Sie ALWIN  viele Jahre erfolgreich in Ihrem Betrieb einsetzen.

Um dieses Ziel zu erreichen, steht Ihnen als Interessent der Pro-Version schon in der Testphase unser Telefonsupport kostenlos zur Verfügung.

Die Installation und Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko.

Wenn Sie Fragen zur Startup-, Pro- oder Net-Version zur ALWIN Pro Warenwirtschaft haben,  zögern Sie bitte nicht, sich direkt an unseren Support zu wenden.

Wir sind gerne für Sie da!

Meine Bestellung wird nicht im Artikel unter dem Reiter LAGER angezeigt.

Unter dem Reiter LAGER eines Artikels werden die Lagerbewegungen angezeigt, sofern die Lagerhaltung für diesen Artikel aktiviert ist.

Lagerabgänge, welche durch eine Rechnung ausgelöst wurden, werden mit negativer Zahl angezeigt.

Wareneingänge, denen eine Bestellung zu Grunde liegt, werden als positive Zahl dargestellt.

Achtung: Es werden nur Vorgänge dargestellt, die gedruckt wurden !

Wie kann ich ALWIN neu installieren oder auf einen neuen PC übertragen?

Sie können Ihre lizenzierte Version ALWIN Installation inkl. Daten auf einen neuen PC übertragen.

Die Voraussetzung hierfür ist, dass auf beiden PC exakt die selbe Version installiert ist.

  • Vor der Installation überprüfen Sie bitte die Versionsnummer im Top-Menü unter "Hilfe" --> "Über"
  • Installieren Sie die selbe Version von ALWIN auf dem neuen PC
  • Registrieren Sie die ALWIN Installation des neuen PC: "Hilfe" -->"Registrieren"
  • Führen Sie eine Datensicherung auf dem alten PC durch
  • Starten Sie ALWIN auf dem neuen PC
  • Registrieren Sie A&L über "Hilfe" --> "Aktivieren"
  • Kopieren Sie folgende Dateienbzw. Ordner in die entsprechenden Ordner auf dem neuen PC:
    - die Datensicherung ( das gesamte Verzeichnis "c:\alwin6\backup" )
    Importieren Sie die Datensicherung in die Neuinstallation über
    "Datei" --> "Datensicherung" --> "Wiederherstellen"
  • Überprüfen Sie, ob alles einwandfrei läuft, bevor Sie ALWIN auf dem alten PC deinstallieren.

Nachdem die Lizenz auf den neuen PC übertragen wurde, verliert die Lizenz auf dem alten PC ihre Gültigkeit und darf nicht mehr verwendet werden.

Falls Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen der BalticSoft Support gerne zur Verfügung.

Der Support ist für Kunden mit Premium-Lizenz kostenlos.

Ist ALWIN für die Schweiz und Österreich geeignet?

Die ALWIN Warenwirtschaft wird von vielen Firmen in Österreich und der Schweiz (sowie in anderen europäischen Ländern) seit Jahren erfolgreich eingesetzt.

ALWIN kann 4 verschiedene Mehrwertsteuersätze verwalten, die individuell eingestellt werden können unter "Einstellungen" --> "Steuersätze" (im Top-Menü)

 

Wie verbuche ich eine Gutschrift, die ein Kunde bei der Bezahlung einer Rechnung abgezogen hat?

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Zahlungswesen
  2. Zahlungsausgang
  3. Gutschrift laden
  4. Status ändern -> auf "bezahlt" setzen
  5. "Speichern"

Kann ich mehrere oder alle Mahnungen auf einmal drucken?

Ja, Sie erhalten eine Übersicht über alle anstehenden Mahnungen und können einzelne Rechnungen vom Mahnlauf ausschließen oder alle Mahungen im Stapel ausdrucken.

Kann man mehrere Zahlungen gleichzeitig verbuchen?

Ja, das ist mit der ALWIN Warenwirtschaft kinderleicht.

  1. Öffnen Sie die "Offene Posten".
  2. Die Übersicht lässt sich optimal mit Ihren Kontoauszügen abgleichen. Markieren Sie die Zahlungseingänge und klicken Sie abschließend auf "Speichern", um einen oder mehrere Zahlungseingänge zu verbuchen.

Wie kann man Rechnungen und Gutschriften stornieren?

Um eine Rechnung oder Gutschrift zu stornieren, gehen Sie wie folgt vor :

  1. Wählen Sie im Top-Menü den Punkt "Zahlungswesen".
  2. Im Pulldown-Menü wählen Sie "Zahlungseingang" ( Rechnung ) oder "Zahlungsausgang" (Gutschrift).
  3. Rufen Sie den Rechnungs- bzw. Gutschriftsatz auf den Bildschirm.
  4. Ändern Sie den Status auf "storniert".
  5. Klicken Sie auf speichern.

Gibt es einen Lieferschein an Lieferanten für eine Retoure?

Ja. Um Artikel an Lieferanten zurückzusenden, öffnen Sie das Formular "Bestellung" und aktivieren Sie das Feld "RETOURE".

Wie kann ich den Druck von Etiketten einstellen?

Wenn Sie die Druckmaske an ihren Drucker oder ihre Etiketten anpassen wollen, können Sie die Einstellungen in der Benutzerkonfiguration ändern:
C:\alwin6\alwin\user\config.ini
Sollte der unten gezeigte Abschnitt bei Ihnen fehlen, können Sie ihn einfach hinzufügen :

[etiketten]
z = 8 // Anzahl Zeilen
x1 = 0 // Spalte 1: Abstand zum linken Rand
x2 = 72 // Spalte 2: Abstand zum linken Rand
x3 = 144 // Spalte 3: Abstand zum linken Rand
y = 0 // Rand oben
h = 38 // Etikettenhöhe
b = 70 // Etikettenbreite

Wird im Artikeldatensatz der aktuelle Bestand angezeigt?

Ja, wenn die Bestandsführung aktiviert ist und das Bestellwesen genutzt wird, verwaltet die ALWIN Warenwirtschaft fortlaufend den Bestand.

Um den aktuellen Bestand auch am Bildschirm anzuzeigen, rufen Sie den Artikel auf, klicken auf den Reiter "Lager" und dann

Kann ein Artikel fakturiert werden, obwohl der Bestand 0 ist?

Ja, das ist möglich.

Der Bestand sinkt dann temporär unter 0. Es hat sich als unpraktisch herausgestellt dies "zu verbieten", da es viele Sonderfälle gibt, die die tägliche Arbeit ansonsten sehr behindern würden.

Hier ein gängiges Beispiel:

Der Bestand ist auf 0, die Ware ist zwar schon angekommen, aber noch nicht im Lager verbucht worden. Die Ware ist aber natürlich faktisch schon "am Lager" und kann auch verkauft werden. Ein "Verbot" würde in diesem Fall den laufenden Betrieb erheblich stören.

Artikel mit einem Lagerbestand kleiner als 0 werden im Rechnungsformular rot markiert.

Wie lege ich ein neues Bestellteil für einen Lieferanten an ?

Die ALWIN Warenwirtschaft verfügt über eine leistungsfähige Lagerverwaltung mit Bestellwesen. Für die effiziente Nutzung des Warenwirtschaftssystems ist es natürlich erforderlich den eigenen Artikelbestand mit den Bestellteilen der Lieferanten zu verknüpfen. Ein Artikel kann von einem oder mehreren Lieferanten mit unterschiedlichen Bestellnummern geliefert werden.

So legen Sie einen Artikel als Bestellteil bei einem Lieferanten an:

Um einen Artikel bei einem Lieferanten bestellen zu können, müssen zwei Bedingungen erfüllt sein:

  1.  Der Artikel muss angelegt sein
  2.  Der Lieferant muss angelegt sein

Es ist sehr einfach Bestellartikel (Bestellteile) anzulegen, sie können dafür einen vorhandenen Artikel wählen und müssen nur sehr wenige Daten eingeben. Die einzige Voraussetzung ist, dass der Lieferant bereits angelegt ist.

  1.  Rufen Sie den Artikel auf
  2.  Wählen Sie den Lieferanten aus (aus der Pickliste)
  3.  Geben Sie die Bestellnummer des Lieferanten in das Feld "Bestell-Nr" ein
  4.  Geben Sie den EK (Einkaufspreis) ein
  5.  Klicken Sie auf "Speichern"

Das Bestellteil ist nun angelegt.

Wie kann ich ein Angebot oder eine Rechnung per E-Mail versenden?

Mit ALWIN können Sie Rechnungen, Angebot, Auftragsbestätigungen uvm. sehr leicht per E-Mail versenden.

Voraussetzung ist natürlich, dass ALWIN korrekt konfiguriert ist und Sie ein E-Mail Programm auf Ihrem PC haben.

Die Konfiguration erfolgt in ALWIN unter Einstellungen --> Firmenprofil --> E-Mail
Hier finden Sie auch eine Kurzanleitung

Für den Formularversand per E-Mail gibt es in ALWIN verschiedene Möglichkeiten:

1. Formularversand per E-Mail direkt aus dem Bearbeitungsmodus eines Formulare.

2. Formularversand per E-Mail aus der Kundenhistorie

3. Formularversand per E-Mail aus der "Heute-Liste"

 

 



Wie kann ich einen Artikel löschen ?

Eine "normale" Löschfunktion für Artikel gibt es nicht, um ein versehentliches Löschen zu verhindern. Da mit einem Artikel meistens auch Rechnungen, offene Posten und andere Vorgänge verknüpft sind und diese dann keinem Artikel mehr zugeordnet werden könnten, wären z.B. statistische Auswertungen u.v.a. nicht mehr möglich. Es ist daher nicht wirklich sinnvoll Artikel zu löschen.

Lösung:
Setzen Sie im Artikeldatensatz den "Artikelstatus" auf "gelöscht". Der Artikel wird dann zwar als "gelöscht" markiert, aber nicht physikalisch aus der Datenbank entfernt. Wenn Ihre als "gelöscht" markierten Artikel bei den Suchergebnissen nicht angezeigt werden sollen, stellen Sie im Menü "Einstellungen"-->"Firmenprofil"-->"Suchen" die Option "Gelöschte Artikel anzeigen" auf NEIN.

Diese Methode hat den großen Vorteil, dass Sie einen Artikel jederzeit reaktivieren können und nichts verloren geht.

Wie kann ich einen Kunden löschen ?

Eine Löschfunktion für Kunden gibt es nicht, um ein versehentliches Löschen zu verhindern. Da mit einem Kunden meistens auch Rechnungen, offene Posten und andere Vorgänge verknüpft sind und diese dann keinem Kunden mehr zugeordnet werden könnten, wären z.B. statistische Auswertungen u.v.a. nicht mehr möglich. Es ist daher nicht sinnvoll Kunden physikalisch aus der ALWIN Warenwirtschaft herauszulöschen.

Sie können einen Kunden aber als "gesperrt" kennzeichnen. Er kann dann z.B. nicht mehr bei Ihnen bestellen. Oder - wenn Sie die Kundennummer für einen neuen Kunden verwenden möchten - können Sie die gesamten Kundendaten auch überschreiben.Eine physikalische Löschung eines Kunden ist also gar nicht wirklich erforderlich.

TIPP:

Setzen Sie im Kundendatensatz den "Kundenstatus" auf "inaktiv" oder "gesperrt". Wenn Ihre inaktiven Kunden bei den Suchergebnissen nicht angezeigt werden sollen, stellen Sie im Menü "Einstellungen" -->"Firmenprofil"-->"Suchen" die Option "Inaktive Kunden anzeigen" auf NEIN.

Diese Methode hat den großen Vorteil, dass Sie einen Kunden jederzeit reaktivieren können und nichts verloren geht.

 

Eine "harte" Löschfunktion für Kunden gibt es nicht, um ein versehentliches Löschen zu verhindern. Da mit einem Kunden meistens auch Rechnungen, offene Posten und andere Vorgänge verknüpft sind und diese dann keinem Kunden mehr zugeordnet werden könnten, wären z.B. statistische Auswertungen u.v.a. nicht mehr möglich. Es ist daher nicht sinnvoll Kunden zu löschen.

Lösung:
Setzen Sie im Kundendatensatz den "Kundenstatus" auf "inaktiv". Wenn Ihre inaktiven Kunden bei den Suchergebnissen nicht angezeigt werden sollen, stellen Sie im Menü "Einstellungen" -->"Firmenprofil"-->"Suchen" die Option "Inaktive Kunden anzeigen" auf NEIN.

Diese Methode hat den großen Vorteil, dass Sie einen Kunden jederzeit reaktivieren können und nichts verloren geht.

Wie finde ich einen Kunden, von dem ich nur einen Teil des Namens weiß?

Mit der Smart-Suchfunktion der ALWIN Warenwirtschaft finden Sie einen Kunden ganz leicht, auch wenn Sie nur einen Teil des Namens kennen!


Geben Sie im Feld "Kunden-Nr." den Teil des Namens ein, den Sie noch wissen und bestätigen mit der Enter-Taste. Auftrag & Lager schlägt Ihnen automatisch eine Liste mit Kunden vor, die zu Ihrer Sucheingabe passen.

Beispiel:
Sie wissen noch, dass der Name "bau" enthielt. Die Smart-Suche zeigt Ihnen alle Kunden an, in deren Namen sich die Silbe "bau" befindet, also z.B.:
"Bauer", "Schröder Bauelemente GmbH" usw.

Übrigens:
Diese Smart-Funktion steht Ihnen sowohl in der Kundenmaske, als auch bei Formularen zu Verfügung.

Wofür ist der Button "Original" im Rechnungsformular?

Wenn Sie für einen Formulartyp (z.B. "Rechnung " oder "Auftrag") die Sortierung "Lagerort" eingestellt haben (unter "Einstellungen"-->"Formulare"), können Sie mit diesem Button das Formular mit Artikelpositionen in Eingabereihenfolge drucken.

Warum wird der Preis rot angezeigt, wenn ich eine Rechnung schreibe?

Das Preisfeld wird rot markiert, wenn der VK ( Verkaufspreis) unter dem EK ( Einkaufspreis ) liegt, oder wenn er 0.00 EUR beträgt.

Dies dient nur zur Information - das Formular kann trotzdem gespeichert und gedruckt werden.

Wie kann ich eine neue Zeile in eine Rechnung einfügen?

Führen Sie bitte einen Doppelklick auf der Artikelposition aus, an der Sie die Zeile einfügen möchten.

Wie löscht man eine Positionszeile in einer Rechnung?

Entweder löschen Sie die "Art-Nr." - dann wird die ganze Zeile geleert - oder Sie klicken in das Feld mit der PositionsNr, sodass sich der Cursor in diesem Feld befindet, und drücken anschließend die Taste [Entf].

Leere Positionszeilen werden beim Speichern automatisch entfernt.

Kann ich einen Artikel ändern, während ich eine Rechnung erstelle?

Ja, dazu klicken Sie bitte doppelt auf die "Art-Nr." - es öffnet sich ein Bearbeitungsfenster für den ausgewählten Artikel. Die Änderungen werden sofort im Formular übernommen und auch im Artikelstamm gespeichert.

Diese Funktion ist auch sehr nützlich, um den tatsächlichen EK ( Einkaufspreis ) in der Rechnung zu speichern, der später bei der Ermittlung von Roherträgen herangezogen wird.

Wie kann ich einen Angebot oder Lieferschein zu einer Rechnung umwandeln?

Mit ALWIN  können Sie sehr leicht ein Formular wie z.B. Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein, Rechnung usw. in ein anderes Formular umwandeln (importieren) bzw. als Vorlage für ein neues Formular verwenden.

Es gibt mehrere Varianten, um ein Formular in ein anderes umzuwandeln, z.B. um aus einem Lieferschein (Angebot, Auftrag, Auftragsbestätigung) eine Rechnung zu machen.

  1. "Kunden"-->"Historie"-->"Als Vorlage für"-->Formulartyp "Rechnung" auswählen
  2. "Heute Liste" --> auf das grüne Plus vor der Lieferschein-Nr. klicken --> Formulartyp wählen
  3. "Formulare" --> auf die Lupe hinter Formular-Nr. klicken --> Formular wählen --> "Als Vorlage für"

Beispiel: Lieferschein in ein anderes Formular umwandeln

1. Einen Lieferschein in eine Rechnung für denselben Kunden umwandeln :

  • Gehen Sie in das Menü "Kunden" und rufen den Kundendatensatz auf.
  • Klicken Sie auf den Reiter "Historie". Sie erhalten eine Übersicht aller Formulare dieses Kunden.
  • Auf der rechten Seite der Liste finden Sie unter "Als Vorlage für" u.a. das Symbol für "Rechnung". (Falls Sie die Symbole nicht kennen, gehen Sie bitte mit dem Mauszeiger darauf und es erscheint eine Erklärung)
  • Klicken Sie auf das Symbol für "Rechnung" und der Lieferschein wird automatisch in das Rechnungsformular übernommen. Sie können nun beliebige Änderungen durchführen und die Rechnung abschließen.

2. Einen Lieferschein als Vorlage für einen anderen Kunden verwenden :

  • Gehen Sie wie unter 1. beschrieben vor.
  • Sobald Sie den Lieferschein in das entsprechende Formular übernommen haben, ändern Sie den Kunden.
  • Klicken Sie auf die Lupe neben dem Feld "Kunden-Nr." (oder die F8 Taste) und wählen Sie mit Hilfe der Suchmaske den neuen Kunden aus.
  • Übernehmen Sie den neuen Kunden in das Formular.
  • Fahren Sie wie unter 1. beschrieben fort.

Auf diese Weise können Sie mit jedem anderen Formulartyp ebenfalls verfahren.

Können wir den Sachbearbeiter im Formulardruck ändern?

In der Grundinstallation von ALWIN ist ein Benutzer mit dem Namen "Inhaber" vorgegeben.

Wenn Sie mit dem Standard-User eingeloggt sind, erscheint im Ausdruck:

Bearbeitet von: Herr Inhaber

Dieses können Sie unter "Einstellungen"-->"Benutzer" ändern, indem Sie "Inhaber" durch Ihren Namen ersetzen oder einen neuen Benutzer anlegen.
Verwenden Sie zum speichern eines neuen Benutzers das Disketten-Symbol (rechts) im Bereich "Neuen Benutzer anlegen".
Verwenden Sie das Disketten-Symbol unten in der Eingabemaske, um die Änderung eines bestehenden Benutzers zu speichern.

WICHTIG:

Bitte beachten Sie, das mindestens ein Benutzer die Rechte "Inhaber" haben muss. Nur der "Inhaber" hat alle Zugriffsrecht innerhalb von ALWIN.

Ohne gültigen Benutzernamen und Passwort ist es NICHT möglich sich in ALWIN einzuloggen !

Können wir zum Jahresanfang eine neue Rechnungsnummer vergeben?

Die ALWIN Warenwirtschaft  vergibt bis zu 7-stellige Rechnungsnummern (genau wie die Nummern aller anderen Formulare) automatisch, fortlaufend und aufsteigend.

Die Startzahl stellen Sie unter "Einstellungen"-->"Firmenprofil"-->"Formulare" ein (Defaultwert nach Neuinstallation ist 0). Dort stellen Sie auch ein, wie viele Stellen (bis zu 7) die Nummer hat.
Wenn Sie z.B. in jedem Wirtschaftsjahr einen eigenen Nummernkreislauf haben und gleichzeitig das Wirtschaftjahr als Info in die Nummer integrieren möchten, ist dies kein Problem.


Beispiel :
Im laufenden Jahr 2012 möchten Sie mit der Nummer 1 beginnen. die 12 ( für das Wirtschaftsjahr ) soll das Präfix sein. Wählen Sie unter "Länge des Ziffernblocks" z.B. "7" aus. Sie vergeben nun 7-stellige Formularnummern.
Stellen Sie den Zähler auf 1200000. Die nächsten Rechnungnummern lauten dann 1200001, 1200002 ...
Am Ende des Jahres steht der Zähler z.B. bei 1202345.
Am 1.1.2013 stellen Sie den Zähler dann auf 1300000 usw.

Sie können bei diesem System je Formulartyp bis zu 99.999 Formularnummern pro Jahr vergeben.

Was ist ein "Formular"?

In der ALWIN Warenwirtschaft werden Angebote, Aufträge, Lieferscheine, Rechnungen und Gutschriften als "Formulare" bezeichnet.
Sie sind quasi identisch aufgebaut, wodurch auch der Umgang damit gleich, intuitiv und schnell erlernbar ist.

Warum wird mein Firmenlogo nicht gedruckt?

Bitte überprüfen Sie in ALWIN folgende Einstellungen:

  1. Die Datei mit Ihrem Briefkopf (Logo) muss sich im Verzeichnis C:\ALWIN6\ALWIN\USER befinden.
  2. Die Datei muss im JPG Format vorhanden sein (nicht JPEG, GIF, PNG o.ä.)
  3. Am Besten benennen Sie die Datei folgendermaßen: logo.jpg
  4. Unter "Einstellungen"-->"Firmenprofil"-->"Briefkopf" muss die Datei in das Feld "Dateiname" eingetragen sein, und zwar genau in derselben Schreibweise ( unbedingt auf Groß- und Kleinschreibung achten ).
  5. Unter "Einstellungen"-->"Firmenprofil"-->"Drucken" muss die Option "Druck auf Briefpapier" deaktiviert sein.

Achtung, Windows Falle!

Bei vielen WIN Installationen ist die Standardeinstellung im Explorer:
"Erweiterung bei bekannten Dateitypen ausblenden."

Ob das bei Ihnen der Fall ist, können Sie ganz leicht überprüfen, in dem Sie im Verzeichnis
C:\ALWIN6\ALWIN\USER nachschauen, ob Ihnen die dort angezeigte Config-Datei als
"config.ini" oder nur als "config" angezeigt wird.

Wenn Ihre Logo-Datei dennoch als "logo.jpg" angezeigt wird, heißt sie in Wirklichkeit logo.jpg.jpg,
( weil WIN bei Ihnen die Dateiendung ja ausblendet ). Mit logo.jpg.jpg kann ALWIN aber nichts anfangen.

Ist dies der Fall, empfehlen wir Ihnen, diese Einstellung zu ändern, so dass der Dateiname
vollständig angezeigt wird, also z.B. config.ini.

Ändern Sie dann den Dateinamen von "logo.jpg.jpg" in "logo.jpg" - jetzt sollte es funktionieren.

Je nach Windows Version finden Sie die Einstellung im Explorer. Bei WIN 7 z.B. unter
"Organisieren"  --> "Ordner- und Suchoptionen" "Ansicht".

Kann ich eine bereits gedruckte Rechnung bearbeiten?

Ja, Sie können mit ALWIN Pro eine fehlerhafte Rechnung korrigieren. Bitte beachten hierbei Sie aber die GoDB*.

Wenn eine Rechnung gedruckt wurde ist diese gesperrt. Dies dient in erster Linie dazu, Fehlbuchungen vorzubeugen. Sie können unter bestimmten Voraussetzungen eine (fehlerhafte) gedruckte Rechnung jedoch erneut bearbeiten, sofern diese nicht bereits als "bezahlt" verbucht wurde.

Hierzu öffnen Sie die Rechnung, z.B. über die "Heute" Funktion und klicken auf das grüne Symbol (Formular wieder öffnen) in der Rechnungsmaske rechts neben "Status: Gedruckt".
Die Rechnung wird nun wieder geöffnet. Sie können die Rechnung korrigieren, speichern und neu drucken.

Hinweis:
Wenn Sie eine Rechnung, die bereits als "bezahlt" verbucht worden ist, wieder öffnen wollen, müssen Sie zuvor unter "Zahlungseingang" den Rechnungsstatus auf "offen" zurücksetzen. Stellen Sie unbedingt sicher, dass die Rechnungsdaten noch nicht an eine Finanzbuchhaltung übergeben wurden und der erste Ausdruck vernichtet wird.


 

*Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff

Siehe hierzu auch: 

GoBD - Bundesfinanzministerium

Kann ich in einer Rechnung Text zwischen die Artikel einfügen?

Um zwischen 2 Artikelpositionen Text einzufügen, steht Ihnen in allen Formularen das Feld "Artikelinfo" (das ist die Langbeschreibung des Artikels) zur Verfügung.
Hier können Sie einen beliebig langen Text eingeben.

Leerzeilen fügen Sie durch Eingabe von #n# oder der Entertaste ein.

Kann man Rechnungen, Angebote, Lieferscheine etc. löschen?

Nein, es ist gemäß den GoBD* nicht zulässig eine Rechnung zu löschen.

Der korrekte Weg ist, die Rechnung zu stornieren.

TIPP:

Wenn Sie versehentlich eine fehlerhafte Rechnung geschrieben haben, die eigentlich für einen anderen Kunden bestimmt oder unvollständig war, kann diese Rechnung (oder Lieferschein Angebot etc.) erneut geöffnet werden, sofern die Rechnung noch nicht geschlossen (d. h. gedruckt wurde). Ob eine Rechnung schon gedruckt wurde, sehen Sie am Status der Rechnung, der Ihnen im Rechnungsformular oder einer der Übersichtslisten ("Heute-Liste", "Kundenhistorie") angezeigt wird.

Status 1: NEU = Rechnung wurde bisher weder gespeichert noch gedruckt.

Status 2: Ungedruckt = Rechnung wurde bereits gespeichert, aber bisher noch nicht gedruckt.

Status 3: Gedruckt = Rechnung wurde bereits gespeichert, über die reguläre ALWIN Druckfunktion gedruckt und abgeschlossen.

TIPP:

Wenn Sie sich die Rechnung vor dem abschließenden Ausdruck anschauen und/oder einen Probedruck durchführen möchten, benutzen Sie bitte die Druckvorschau. Diese ermöglicht den Ausdruck der Rechnung, ohne die Rechnung zu schließen.

Technischer Hintergrund:

ALWIN verwendet eine sehr leistungsfähige und komplexe Datenbank, die es ermöglicht auch in einem großen Netzwerk extrem gute Leistung und sehr hohe Stabilität zu gewährleisten. Und das über viele Jahre im Dauereinsatz

Dies hat zur Folge, dass gewisse Dinge nicht möglich sind. Ein Formular ist innerhalb von ALWIN hoch vernetzt. Würde man ein Formular einfach löschen können, so entstünde gewissermaßen ein "Loch" in der Datenbank, was - wie man sich leicht vorstellen kann - für eine DB kein guter Zustand ist und auf die Systemintegrität negative Auswirkung haben könnte.

Es ist daher nicht möglich ein Formular zu löschen, da hiermit viele andere Vorgänge (wie z.B. Lagerbewegungen, Kundenumsätze, Offene Posten) verbunden sind. Bitte benutzen Sie also die Funktion "Rechnung stornieren" oder ändern Sie die Rechnung, bis sie korrekt ist.


*Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff

Siehe hierzu auch: 

GoBD - Bundesfinanzministerium

Erfolgt die Preisangabe bei ALWIN Brutto oder Netto?

 

Sie können wählen, ob Sie im Artikelstamm die Verkaufspreise inkl. (brutto) oder exkl. (netto) MwSt. eingeben und pflegen möchten.

In der Rechnung erscheinen dann entsprechend Netto- oder Bruttopreise, und die Endsumme wird "zzgl." oder "inkl." MwSt. gebildet.

 

Wie kann ich den Mehrwertsteuersatz für mein Land einstellen?

Unter "Einstellungen"-->"Steuersätze"
können Sie die für Ihr Land aktuell gültigen Steuersätze ändern und speichern.

 

Was bedeutet "Portokosten fixieren" ?

 

Im Formular werden die Portokosten anhand der Lieferbedingung berechnet. Für jede Lieferbedingung kann ein Standardpreis hinterlegt werden. Wenn Sie die Portokosten im Formular überschreiben möchten, müssen Sie das Häkchenfeld vor den Portokosten aktivieren, um zu verhindern, dass die Portokosten jedes mal, wenn Sie das Formular bearbeiten durch die Lieferbedingung zurückgesetzt werden.

Unter "Einstellungen"-->"Firmenprofil"-->"Einstellungen" können Sie eine Voreinstellung für dieses Feld speichern.

 

Kann man mit ALWIN mehrere Währungen verwalten?

Sie können ein beliebiges Währungskürzel (EUR, CHF, USD) einstellen, aber es sollte grundsätzlich nur eine Währung verwendet werden.

Wie kann man die Spaltenbreite in Formularen einstellen?

 

Diese Einstellungen können Sie unter
"Einstellungen" --> "Firmenprofil" --> "Drucken" im Bereich "Spaltenbreiten"
verändern. Die Einstellungen gelten sowohl für Listen als auch für Formulare.

Wichtig:
Wenn Sie z.B. das Feld "Art-Nr." um 5 erhöhen, müssen Sie ein anderes Feld, z.B. "Bezeichnung" entsprechend um 5 verkürzen. Ansonsten passt der Ausdruck nicht mehr.

 

ALWIN meldet: "Betrag Mahngebühr M1 ist ungültig".

Diese Meldung erscheint, wenn die Mahngebühr falsch eingegeben wurde.

Bitte überprüfen Sie, ob die Mahngebühr korrekt mit "Punkt" eingegeben wurde ( nicht mit Komma ).

Also z.B. richtig: 10.00  ( falsch: 10,00 )

 

Ausdruck der Bankverbindung auf Formularen einstellen.

Unter
"Einstellungen"-->"Firmenprofil"-->"Fußzeilen"
stehen Ihnen 5 Felder für Formulare zur Verfügung, u.a. um die Bankverbindung und andere Informationen ausdrucken zu lassen.

Ich habe meine ALWIN Adminitratorrechte verloren.

 

Problem:
Es wurden dem einzigen vorhandenen Benutzer die Administratorrechte entzogen. Beim nächsten Login fehlen entsprechende Berechtigungen. Können diese vom Anwender wiederhergestellt werden?

Antwort:
Nein. Nur der Administrator kann diese Einstellungen vornehmen.

Es hätte keinen Sinn ein Rechtemanagement zu betreiben, wenn sich jeder User zum Administrator machen könnte. Aus Sicherheitsgründen verhindert das Rechtemanagement diese Möglichkeit.

Es gibt 2 Lösungsmöglichkeiten:
1.
Der BalticSoft Support kann per Fernwartung Ihre Datenbank sichern, einen Benutzer mit Administratorrechten anlegen und die Datenbank wieder in Ihre ALWIN  Installation übertragen, sodass Sie sich wieder einloggen können. Für Premium-Kunden mit Wartungsvertrag "Gold"  ist dieser Service kostenlos. Ansonsten berechnen wir hierfür eine Pauschale von 49,50 EUR zzgl. 19 % MwSt.

2.
Die letzte Möglichkeit ist, ALWIN  zu deinstallieren und neu zu installieren. Dann gelten wieder die Grundeinstellungen. Allerdings sind dann auch keine Kunden, Artikel usw. mehr vorhanden und müssen neu angelegt werden.

 

Kann man in ALWIN die Währung ändern?

 

Die Währung, mit der Sie in der ALWIN Warenwirtschaft fakturieren wollen, stellen Sie im Topmenü ein unter:


"Einstellungen"-->"Firmenprofil"-->"Einstellungen"


Tragen Sie in das Feld "Währungskürzel (EUR/USD/etc.)" das jeweilige Währungskürzel Ihres Landes ein und speichern Sie die Einstellung.

Beispiel Schweiz:
Das internationale Währungskürzel nach ISO-4217 lautet CHF.
Wenn Sie dies wünschen, können Sie aber auch SFR verwenden.

 

Wie installiere ich ALWIN?

 

1. Laden Sie die aktuelle ALWIN Installationsdatei hier herunter.

2. Führen Sie die heruntergeladene Datei alwin-xxx-install.exe aus. ( xxx steht für die Versionsnummer )

TIPP: Dafür brauchen Sie ab Windows Vista Administratorrechte

3. Folgen Sie den Anweisungen der Installation.

4. Nach erfolgreicher Fertigstellung der Installation finden Sie nun das ALWIN Icon auf Ihrem Desktop. Starten Sie das Programm mit einem Doppelklick auf das Icon.

5. Der Username und das Passwort sind beim ersten Start schon vorbesetzt. Sie lauten:


Username = user
Passwort = passwort

Tipp:

Bitte lesen Sie den Quickstart Guide und schauen Sie sich das ALWIN Video "Warenwirtschaft in 15 Minuten erklärt" an, um einen schnellen Einstieg in die Arbeit mit der ALWIN Warenwirtschaft zu finden.

 

Wie kann ich ALWIN deinstallieren bzw. vom PC entfernen?

 

Um ALWIN zu deinstallieren, nutzen Sie bitte unbedingt den ALWIN Uninstaller von BalticSoft, welche bei der Installation der Software mit installiert wurde:

"Programme"-->"Auftrag & Lager"-->"Programm entfernen (deinstallieren)"

Wichtig:

Führen Sie die Funktion "Programm entfernen (deinstallieren)" unbedingt mit der rechten Maustaste und der Option "ausführen als Administrator" aus, da Ihr Windows-System ansonsten möglicherweise mehr Rechte verlangt, als Ihnen zur Verfügung stehen.

Folgen Sie dann den Anweisungen. Nach erfolgreicher Deinstallation erhalten Sie eine entsprechende Meldung. Aus Sicherheitsgründen wird der Ordner C:\ALWIN6 bei der Deinstallation nicht gelöscht. Dies können Sie jedoch einfach mit Hilfe des Windows Explorers durchführen.

Achtung:

Auf keinen Fall sollte ALWIN einfach nur gelöscht oder mit einer anderen Deinstalltionssoftware als der von BalticSoft mitgelieferten entfernt werden. Nur der ALWIN Uninstaller garantiert die vollständige Entfernung von ALWIN, welche für eine eventuelle ALWIN Neuinstallation erforderlich ist .

Den ALWIN Uninstaller können Sie  hier herunterladen.

 

Wir benötigen eine spezielle Liste bzw. Statistik.

Eine besondere Stärke der ALWIN Pro Warenwirtschaft ist, dass BalticSoft diese auf die individuellen Bedürfnisse eines Betriebes anpassen kann. Gerade im Bereich von speziellen Listen und statistischen Auswertungen gibt es eine quasi unendlich große Vielzahl von Varianten und jede Firma hat ganz individuelle Anforderungen. Ich Gegensatz zu vielen Mitbewerbern, die ebenfalls Warenwirtschaftssysteme und Rechnungsprogramme anbieten, erfüllt BalticSoft gerne Ihren Wunsch nach einer individuellen Erweiterung oder Anpassung der Software.

Wenn Sie eine spezielle Liste oder statistische Auswertung benötigen, können wir diese für Sie erstellen. Bitte schicken Sie uns Ihre Anforderung, sodass wir Ihnen ein konkretes Angebot unterbreiten können.

 

Wie bekomme ich neue Zugangsdaten für das ALWIN Login?

 

Der Zugang zu ALWIN ist mit einem Passwort geschützt, um Ihre Daten vor Missbrauch und Diebstahl zu schützen. Der Zugriff auf die Datenbank ist nur mit gültigem Benutzernamen und Passwort möglich. Deshalb empfehlen wir Ihnen, das Passwort zu individualisieren. Bitte beachten Sie, dass immer mindestens ein Benutzer mit den Rechten "Inhaber" angelegt ist, da nur dieser über alle Administrationsrechte verfügt. Bewahren Sie die Zugangsdaten des "Inhaber" an einem sicheren Ort auf.

ALWIN hat in der Grundinstallation folgende Vorbesetzung:
Benutzername: user
Passwort: passwort

Sofern dies von Ihnen nicht geändert wurde, können Sie sich damit wieder einloggen. Ansonsten ist Benutzername und Passwort aus Sicherheitsgründen nur Ihnen bekannt.

Gibt es eine Möglichkeit ein vergessenes Passwort wieder herzustellen?

Nur der BalticSoft Support kann per Fernwartung auf Ihre Datenbank zugreifen, wenn Sie dies beauftragen. Hierzu müssen Sie die Fernwartungssoftware manuell starten und unserem Support Ihre ID nennen, welches Ihnen beim Start der Fernwartung angezeigt wird. Sie finden die ALWIN Fernwartung auf Ihrem PC unter C:\ALWIN6

Unser Support kann dann für Sie einen neuen Benutzer und ein neues Passwort festlegen und die Datenbank wieder freigeben, sodass Sie sich wieder einloggen können. Für ALWIN Premium-Kunden mit Wartungsvertrag "Gold" ist dieser Service kostenlos.

Die letzte Möglichkeit ist, ALWIN zu deinstallieren und neu zu installieren. Dann gelten wieder die Grundeinstellungen. Allerdings sind dann auch keine Kunden, Artikel usw. mehr vorhanden und müssen neu angelegt werden.

 

Welche Betriebssysteme unterstützen ALWIN Pro ?

 

Für die ALWIN Einzelplatzversion, als Client in einem lokalen Netzwerk und für ALWIN als Cloudlösung benötigen Sie einen handelsüblichen PC oder ein Notebook mit einem aktuellen Windows Betriebssystem. ALWIN funktioniert auf WIN XP, Win Vista, WIN 7, WIN 8 oder WIN 10.

Wir empfehlen für eine maximale Performance WIN 7 oder WIN 10 und jeweils die Pro-Version ( oder höher ) zu Verwenden.

Im Netzwerk mit mehr als 10 Arbeitsplätzen ist ein Windows Server ab 2008 erforderlich. Bei kleineren Netzwerken genügt es meistens, wenn ein leistungsfähiger PC  als Arrbeitsplatz und Server eingerichtet ist.

 

Wie kann ich ALWIN aktivieren ?

  1. Starten Sie Auftrag & Lager
  2. Klicken Sie im Top-Menü auf "Hilfe"-->"ALWIN aktivieren"
  3. Ihr Internetbrowser öffnet die Registrierungsseite
  4. Geben Sie Ihre Daten ein und schließen Sie die Aktivierung ab.

Ist ALWIN Pro mandantenfähig

Ja, die Pro-Version ist mandantenfähig. Es können beliebig viel Mandanten erstellt werden.


Die Mandantenfähigkeit wird vom BalticSoft Support nach der Beauftragung für Sie eingerichtet.
Für Kunden ab Wartungsvertrag "Silber" ist dies kostenlos.

ALWIN Pro Quickstart Guide & Handbuch

ALWIN Warenwirtschaft Quickstart Guide

 

Einstieg in die ALWIN Warenwirtschaft

Dieser Quickstart Guide soll Ihnen den Einstieg in die ALWIN Pro Warenwirtschaft erleichtern. Bitte schauen Sie sich auch unser Einführungsvideo "Warenwirtschaft in 15 Minuten erklärt"  an, welches Sie Schritt für Schritt durch das Programm führt. Dieses kleine Schulungsvideo wird viele Ihrer Fragen beantworten, so dass Sie schon nach kurzer Zeit Ihre erste Rechnung erstellen können. Ausführliche Programminformationen finden Sie im ALWIN Pro Handbuch.

Login beim Programmstart

Beim erstmaligen Start der ALWIN Warenwirtschaft lautet der Benutzername: user und das Passwort: passwort.

Die ALWIN Warenwirtschaft Schritt für Schritt einrichten

Bitte gehen Sie nach dieser Anleitung vor, um Ihre ALWIN Warenwirtschaft einzurichten. Sie erparen sich dadurch viel Zeit und können schon naxch wenigen Minuten Ihre erste Rechnung erstellen.

1. Ihr Firmenprofil ( Stammdaten ) anlegen

Nach dem ersten Programmstart sollten Sie Ihre Firmendaten  eingeben. Diese müssen vorhanden sein, um z.B. sinnvoll eine Rechnung, Lieferschein (Formulare) etc. drucken zu können. Klicken Sie im Hauptmenü auf Einstellungen --> Firmenprofil. Hier können Sie Ihre Stammdaten, Bankverbindungen etc. anlegen. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Eingaben durch Anklicken des Speichern-Buttons zu sichern.

2. Kunden anlegen

Klicken Sie im Hauptmenü auf das Symbol  für "Kunden". Die Kundennummer wird entweder manuell oder automatisch vergeben, abhängig von den Voreinstellungen (siehe: Einstellungen → Firmenprofil → Einstellungen). Die Grundeinstellung ist: "automatische Vergabe der Kundennummer".  Bei automatischer Vergabe lassen Sie das Feld Kundennummer leer und geben alle Kundendaten ein. Die Kundennummer wird vergeben, sobald der Kunde gespeichert wurde. Bei einem Kunden muss entweder das Feld Firma oder die Felder Vorname und Name ausgefüllt sein, um den Kunden speichern zu können. Füllen Sie alle erforderlichen Felder aus und speichern Sie den Kundendatensatz.

3. Artikel anlegen

Klicken Sie im Hauptmenü auf das Symbol für "Artikel". Im Feld Artikelnummer können Sie die gewünschte Artikelnummer manuell eingeben. Es ist ratsam, sich vor der Anlage von Artikeln ein logisches und nachvollziehbares System zu überlegen, nach dem die Artikelnummern vergeben werden. Natürlich können Sie auch einfach mit 1 oder 1000 beginnen und dann einfach hochzählen. Im Topmenü finden Sie unter "Lager" eine Funktion, die Ihnen freie Artikelnummern anzeigt. Bei einem Artikel muss mindestens eine Bezeichnung eingegeben sein, um diesen speichern zu können.

4. Ein Formular anlegen, um z.B. eine Rechnung zu erstellen

Bei ALWIN lautet der Sammelbegriff für Angebote, Aufträge, Rechnungen etc. "Formular".

Sie können auf verschiedene Arten ein neues Formular anlegen, ein bereits gespeichertes Formular zur Bearbeitung wieder öffnen, oder ein Formular als Vorlage für ein neues Formular verwenden, um z-B. aus einem Angebot ein Lieferschein und/oder eine Rechnung zu machen.

5. Eine neue Rechnung erstellen ( Methode 1 ) :

Klicken Sie im Hauptmenü auf das Symbol  für „Formulare“. Das Formular "Rechnung" öffnet sich. Sie können den Formulartyp jetzt auf "Angebot", "Lieferschein" oder einen anderen Typ ändern. Der Cursor befindet sich automatisch im Feld "Kundennummer". Sie können durch Klicken auf das Suchen-Symbol ( die Lupe ) einen Kunden suchen oder eine bekannte Kundennummer eingeben und mit der Enter-Taste bestätigen. Nun können Sie die Zahlungs- und Lieferbedingungen, wenn erforderlich, ändern. Im Feld Art.Nr. gelangen Sie durch Drücken der Enter-Taste direkt in die Artikelsuche. Sie können hier nach Artikeln suchen und durch Doppelklick direkt in die Rechnung einfügen. Fügen Sie alle Artikel in die Rechnung ein und drücken Sie dann den Speichern-Button.

Die Rechnung wurde nun gespeichert, kann aber weiterhin bearbeitet werden, so lange der Status "ungedruckt" ist. Sie können sich das Formular mithilfe der Druckvorschau als PDF-Datei anzeigen lassen und auch ausdrucken.

Wichtiger Hinweis:  Wenn Sie die Druckvorschau verwenden, um das Formular auszudrucken, bleibt der Status "ungedruckt und das Formular ist weiterhin im Bearbeitungsmodus.  Es wurde noch kein Rechnungssatz erzeugt. Erst wenn Sie das Formular über den Button "Drucken" ausgeben, wird der Rechnungssatz erzeugt und die Rechnung ist geschlossen.

6. Eine neue Rechnung erstellen ( Methode 2 ) :

Wenn Sie einen Kundendatensatz geöffnet haben, können Sie eine neue Rechnung erstellen, indem Sie unten im Datensatz auf das Symbol "Rechnung erstellen" klicken. Die Eingabemaske für Rechnungen wird dadurch geöffnet und die Kundenadresse, Lieferbedingung, Zahlungsart wird automatisch übernommen. Ebenso können Sie ein neues Angebot, einen Auftrag oder ein anderes Formular erstellen. Verfahren Sie dann wie unter Eine neue Rechnung erstellen ( Methode 1 ) beschrieben.

7. Aus einem Angebot neue Rechnung erstellen ( Methode 3 ) :

Sie können mit ALWIN sehr einfach aus einem bereits gespeicherten Formular ein neues Formular erstellen. Wenn Sie einen Kundendatensatz geöffnet haben, klicken Sie auf den Reiter "Historie". Dort finden Sie alle Formulare, die bereits für diese Kunden erstellt wurden. Um z.B. aus einem Angebot eine Rechnung zu erstellen, klicken Sie rechts in der Historie-Maske auf das Symbol "Rechnung erstellen".

 Eine Rechnung erstellen aus einem anderen Formular

 

8. Eine neue Rechnung erstellen über die "Heute"- Liste ( Methode 4 ) :

Klicken Sie im Hauptmenü auf das Symbol "Heute". Dies ist die sog. "Heute-Liste". Hier finden Sie alle Formulare, die bereits erstellt wurden. Sie können verschiedene Filter setzen, um die Formulare eines Tages, einer Woche, eines Monats, Quartals oder ein ganzes Jahr anzuzeigen. Weiterhin können Sie wählen, ob alle Formulartypen oder z.B. nur Rechnungen angezeigt werden sollen. Der Name "Heute"-Liste trifft daher nicht so ganz zu, hat sich aber bei unseren Kunden eingeprägt, sodass wir den Namen beibehalten. Wenn Sie eine neue Rechnung erstellen und ein andere Formular als Vorlage verwenden möchten, klicken Sie links in der Liste auf das grüne + .  Es erscheint dann eine Grafik wie unter Methode 3 "Rechnung erstellen unter Vorlage" eines Angebotes beschrieben. Um z.B. aus einem Angebot eine Rechnung zu erstellen, klicken Sie das Symbol "Rechnung erstellen".

 Eine Rechnung erstellen aus einem anderen Formular

 Tipp: Wenn Sie im Programm mit dem Cursor ein Symbol ansteuern, wird ein Quicktipp zu diesem Syymbol angezeigt.

 

Tipp:

Sie können auch aus einer Rechnung eine neue Rechnung erstellen !

Ist ALWIN Pro auch eine Cloudlösung ?

 Ja. Die moderne Softwarearchitektur erlaubt den Betrieb von ALWIN Pro sowohl auf einem lokalen Einzel-PC, einem lokalen Netzwerk und auf einem Cloudserver - der ALWIN Pro Cloud.

Wenn Ihr Warenwirtschaftssystem in einer sicheren und leistungsfähigen Cloudserver-Umgebung laufen soll, sind Sie bei BalticSoft genau richtig.

Wir richten die perfekt auf Ihre Betriebsgröße zugeschnittene Cloudösung für Ihre ALWIN Warenwirtschaft kostenlos für Sie ein. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern und können sofort loslegen.

Informationen und Preise zu der ALWIN Pro Cloudlösung finden Sie in unserem Online-Shop oder auf unserer Themenseite

ALWIN - Warenwirtschaft in der Cloud

 

Keine Verbindung zur Datenbank auf Localhost

 

Wahrscheinlich wurde die Installation auf Ihrem PC nicht erfolgreich durchgeführt bzw. abgeschlossen, sodass ALWIN keine Verbindung zur Datenbank aufbauen kann.

Mögliche Ursachen hierfür können der Virenscanner, die Firewall oder eine sog. "Optimierungssoftware" sein, die die korrekte Installation verhindert haben.

Bitte überprüfen Sie in der Systemsteuerung unter "Lokale Dienste", ob der Dienst pg_alwinservice gestartet ist. Falls der Dienst vorhanden, aber nicht gestartet ist, starten Sie bitte den Dienst manuell und stellen den Starttyp auf "Automatisch".

Starten Sie dann ALWIN neu.

Falls ALWIN trotzdem nicht startet muss ALWIN zuerst deinstalliert und dann neu installiert werden. Gehen Sie bitte genau wie folgt vor:

  1. Wählen Sie über START --> AUFTRAG & LAGER 6 --> Software entfernen
  2. Starten Sie die Deinstallationsroutine mit der rechten Maustaste und "ausführen als Administrator"
  3. Laden die aktuelle Version von ALWIN von unserer Website www.balticsoft.de herunter.
  4. Deaktivieren Sie Virenscanner, andere Schutz- oder Optimierungssoftware und Firewall kurzfristig.
  5. Installieren Sie nun ALWIN
  6. Überprüfen Sie, ob die Verbindung zur Datenbank nun erfolgreich hergestellt werden kann, indem Sie ALWIN starten.
  7. Vergessen Sie nicht, Virenscanner und Firewall wieder zu aktivieren.

Weitere mögliche Fehlerquellen:

Die Sicherheitseinstellungen des Internet Explorers können verhindern, dass Auftrag & Lager auf die lokale Datenbank (localhost) zugreift. In diesem Fall bekommen Sie eine Fehlermeldung und/oder können nicht mit Auftrag & Lager arbeiten.

Bitte überprüfen Sie die Sicherheitseinstellungen des Internet Explorers mit :
"Internetoptionen" --> "Sicherheit" und "Internetoptionen" --> "Datenschutz"

Die Einstellung muss mindestens auf "Mittelhoch" bzw. "Mittel" gesetzt werden, damit ein Zugriff auf die Datenbank möglich ist.

Speichern Sie die Einstellungen und schließen Sie den Browser.

Starten Sie dann ALWIN neu.

Falls diese Maßnahmen nicht weiterhelfen, wenden Sie sich bitte an den BalticSoft Support.

 

ALWIN Produkt- und Funktionsvergleich

 
Einzel
Net
Cloud
Angebote
Aufträge
Rechnungen
Lieferscheine
Gutschriften
Auftragsbestätigungen
Lieferantenbestellung
Druckvorschau
Formularversand per E-Mail
 
Einzel
Net
Cloud
übersichtliche und leicht bedienbare Erfassungsmasken
alle Vorgänge zu einem Kunden werden in einer Auftrags-Historie gelistet
umfangreiche Suchfunktionen für Kunden
Einteilung von Kunden über Kundenstatus
Verwaltung unterschiedlicher Kundentypen und Kundengruppen
umfassende Staffelung relevanter Informationen zu jedem Kunden
Erstellung von Inlands- /EU- /Auslandskunden
formelle Prüfung der Umsatzsteuer ID
 
Einzel
Net
Cloud
alle Artikelinformationen schnell im Blick
Artikelinformationen sind schnell und einfach editierbar
umfangreiche Artikelsuchfunktionen
Zusammenfassung von Artikeln in Artikelgruppen
Organisation von Stücklistenartikeln
Umfassende Preisstaffeln mit Rabatten (Prozent/Natural)
Gewinnermittlung
Bestandsführung mit Bestandsaufnahme und Verkaufszahlen
Anzeige von Preislisten, Bestelllisten, Lieferterminen, usw.
Inventurfunktionen, wie synchronisierte Handlisten und Eingabeformulare
 
Einzel
Net
Cloud
Verbuchung von Zahlungseingängen und Teilzahlungen
Verrechnung von Gutschriften
Organisation des Zahlungsausgangs
Anzeige und Bearbeitung von offenen Posten
Electronic Banking - Lastschriften und Überweisungen per SEPA an Ihre Bank übermitteln, Protokolldruck der gesendeten Dateien
Übergabe von Rechnungssätzen an Ihren Buchhalter oder Ihre interne Buchhaltung mit Hilfe der integrierten DATEV-Schnittstelle
Stapelverarbeitung Zahlungseingänge mit Verbuchung offener Posten
mehrstufiges Mahnsystem
Anzeige und Druck verschiedener Berichte, wie Rechnungsjournale, Gutschriftenjournale oder offener Posten
 
Einzel
Net
Cloud
Schnellsuchfunktion für Kunden und Artikel
Info-Felder für schnelle Informationen zu Produkten und Kunden
vorhandene Vorgänge können leicht als Vorlage für weitere verwendet werden z.B. Angebot -> Auftrag -> Rechnung -> neues Angebot, etc
Erstellung verschiedener Formulartypen wie Rechnung, Angebot und Auftrag direkt aus Kundendatenmasken
Automatische Eintragung vieler Daten im Arbeitsprozess
Archivierungsfunktion aller Vorgänge durch PDF-Dateien
Anpassung des Drucklayouts
Druck auf Blanko- oder Briefpapier
Einstellung von Zeilenrabatt, Formularrabatt und Sofortskonto, sowie Versandkosten
umfassende Einstellmöglichkeiten zur Individualisierung
 
Net
Cloud
detaillierte Informationspflege über Lieferanten
Wareneingangsbuchungen
Artikel können Lieferanten inklusive Bestellnummer zugeordnet werden
Anzeige von einer Bestellhistorie zu jedem Lieferanten
abgeschlossene Bestellungen können als Vorlage für eine neue Bestellung verwendet werden
Bestellwesen
 
Einzel
Net
Cloud
Anzeige und Druck verschiedener Listen, wie z.B. Bestandslisten, Lieferlisten oder Preislisten
schnelle Wareneingangsverbuchung
Verwaltung mehrerer Lager (optionales Modul)
mögliche Erstellung von Aufträgen in Abhängigkeit von Lagerort
Etikettendruck
verschiedene Inventurfunktionen, wie z.B. Bestandsaufnahmelisten, Schnelleingabemaske für Bestandsänderung, Inventurliste mit Wertermittlung
 
Einzel
Net
Cloud
alle Vorgänge des Tages werden in einer HEUTE-Liste angezeigt
strukturierte Archivierung aller Vorgänge nach Jahr, Monat und Typus
Online-Updates (automatisch oder manuell)
Notfallsupport per Fernwartung
Telefonsupport und Fernwartung
Support bei PC Wechsel inkl. Datenübernahme
Support- und Wartungspakete
Individuelle Programmierungen
SEPA Lastschriften und Mandatsverwaltung
DATEV konforme FIBU-Schnittstelle
Stücklisten (Jumboartikel)
Individuelle Programmierungen
Handbuch ( PDF)
Programm interne Hilfe
Lokale Datensicherung auf Festplatte
umfassende Benutzerverwaltung mit Rechtevergabe
Bonusstaffelung auf Jahresumsätze des Kunden
grafische Anzeige verschiedenener Statistiken
 
Einzel
Net
Cloud
2-200 Arbeitsplätze
Netzwerkfähig unter (®) WIN XP, WIN Vista, WIN 7, WIN8, WIN 2003 Server, WIN 2008 Server
Anzahl der möglichen Arbeitsplätze abhängig vom Windows® Betriebssystem
Unterstützung von Multicore PC
Datenbackup auf dem Server

Service & Support

ALWIN Pro - Upgrade Flatrate und Supportpakete

Mit unserer ALWIN Pro Upgrade Flatrate und den verschiedenen Supportpaketen, bieten wir Ihnen eine sehr kostengünstige  Möglichkeit, um von ALWIN auf das leistungsfähigere ALWIN Pro upzugraden oder um Ihre bereits erworbene ALWIN Pro Lizenz upzudaten und auf dem neuesten Stand zu halten.

Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, zögern Sie bitte nicht, uns direkt zu kontaktieren: +49 (0) 4561 50400. Wir sind gerne für Sie da !

 
Upgrade Flatrate

 

ico green okALWIN Pro Flatrate

ico green okkostenlose Pro-Lizenz

ico green okkostenlose Updates

 

9,90 EUR*

bestellen
 
"Bronze" Flatrate

 

ico green okALWIN Pro Flatrate

ico green okkostenlose Pro-Lizenz

ico green okkostenlose Updates

ico green okkostenloser E-Mail Support


 

14,90 EUR*

bestellen
 
 "Silber" Flatrate

 

ico green okALWIN Pro Flatrate

ico green okkostenlose Pro-Lizenz

ico green okkostenlose Updates

ico green okkostenloser E-Mail Support

ico green okkostenloser Telefonsupport

ico green okIndividuelle Module

ico green ok2 Mandanten

ico green ok10% auf Programmierung

 19,90 EUR*

bestellen
 
 "Gold" Flatrate

 

ico green okALWIN Pro Flatrate

ico green okkostenlose Pro-Lizenz

ico green okkostenlose Updates

ico green okkostenloser E-Mail Support

ico green okkostenloser Telefonsupport

ico green oksehr kurze Reaktionszeit

ico green okkostenlose Fernwartung

ico green okIndividuelle Module

ico green ok5 Mandanten

ico green ok20% auf Programmierung

24,90 EUR*

bestellen
 
"Platin" Flatrate

 

ico green okALWIN Pro Flatrate

ico green okkostenlose Pro-Lizenz

ico green okkostenlose Updates

ico green okkostenloser E-Mail Support

ico green okkostenloser Telefonsupport

ico green okNotfallsupport

ico green okkostenlose Fernwartung

ico green okIndividuelle Module

ico green ok20 Mandanten

ico green ok30% auf Programmierung

34,90 EUR*

bestellen

    

*   Preise und Leistungsumfang gelten jeweils für 1 Monat/AP.

Für alle Angebote gilt eine Laufzeit 12 Monate. Alle Preise richten sich an Gewerbetreibende und gelten zzgl. gesetzlicher MwSt von z.Z 19%

Was ist neu in der ALWIN Warenwirtschaft?

Versionsenwicklung der ALWIN Warenwirtschaft

Die ALWIN Warenwirtschaft "Auftrag & Lager" wird von BalticSoft laufend weiterentwickelt. Damit Sie vergleichen können, welche neuen Funktionen, Erweiterungen, Module und Verbesserungen ALWIN im Laufe der Entwicklung hinzugefügt wurden und ob Ihre Version noch aktuell ist, haben wir auf dieser Seite eine Übersicht der verschiedenen ALWIN Versionen ab V.6.5 mit den entsprechenden Neuerungen aufgelistet. Bitte überprüfen Sie die Versionsnummer ihrer  ALWIN-Installation im Top-Menü unter "Hilfe" -->"Über" und führen Sie ggfls. ein Update durch.

Wir empfehlen Ihnen, immer die neueste Version zu verwenden, damit wir Sie optimal supporten können und die Funktionalität der Software gewährleistet ist !


Ein neues Feature wurde hinzugefügt
Ein Programmfehler wurde behoben
Veröffentlichung ( Monat / Jahr )

---------------------------------------------------

ALWIN V.6.10.104

Details ansehen - View details »

Released: 11/2017

Schnelleingabemaske für Änderungen des EK, VK und Bestands.

ALWIN V.6.9.036

Details ansehen - View details »

Released: 03/2017

E-Mail Textvorlagen:
Die E-Mail Textvorlagen werden ab jetzt innerhalb des Programms bearbeitet. Bereits vorhandene eigene Vorlagen werden übernommen.

Druckdialog in der Formularmaske mit der Möglichkeit, das Dokument anschließend per E-Mail zu versenden.

Formular per E-Mail aus der Kundenhistorie versenden.

Formular per E-Mail aus der Formularmaske versenden.

Druckdialog in der Formularmaske mit der Möglichkeit, das Dokument anschließend per E-Mail zu versenden.

Zahlungserinnerung per E-Mail aus der Liste "Offene Posten" versenden.

Liste "Artikel/Kunde" zur Umsatzliste erweitert: jetzt werden neben der Menge auch Preise und Summen ermittelt.

Die Länge der Sachkontennummern ist jetzt wählbar von 4 bis 8-stellig.

Für jeden Formulartyp kann eingestellt werden, ob unter der Spaltenüberschrift "Menge" das Kürzel "ca." gedruckt werden soll.

Inventur-Aufnahmeliste ist jetzt sortierbar.

Inventur-Bestandsänderung ist jetzt sortierbar.

ALWIN V.6.9.027

Details ansehen - View details »

Released: 02/2017

Aus der HEUTE-Liste können Formulare per E-Mail versendet werden.

Neuer Menüpunkt: "Sichern & Ende": Mit dieser Funktion wird schnell und unkompliziert eine Datensicherung erstellt und anschließend das Programm beendet.

Das Lieferdatum aus der Formularmaske kann jetzt mit ausgedruckt werden.

Importfunktion "Artikel": Es ist jetzt möglich, per Import weitere Lieferanten mit eigenen EK für die einzelnen Artikel zu speichern.

Der Artikelimport wird in der Preishistorie erfasst.

ALWIN V.6.8.026

Details ansehen - View details »

Released: 11/2016

Lieferantenbestellung:
In der Eingabemaske wurde die Spalte "Einheit" hinzugefügt.
In der Eingabemaske wurde die "Einstellbare User-Spalte" hinzugefügt.
In der Druckmaske wird die Bestell-Nr. "UNBEKANNT" nicht mehr gedruckt.

Verbesserte Artikelsuche bei der Kasse:
Bei weniger als 500 Artikeln werden bei F8 alle Artikel auf gelistet.
Wenn Sie einen Text in das Art-Nr. Feld eingeben und dann F8 drücken, werden alle Artikel gelistet, die diesen Text enthalten.

ALWIN V.6.8.023

Details ansehen - View details »

Released: 10/2016

Anzahl Nachkommastellen in der Inventurliste wurde erhöht.

Verzeichnisse für Datensicherung können jetzt bearbeitet werden: Einstellungen/Datensicherung.

Kundengruppen können jetzt komplett verschoben werden, um das Löschen nicht mehr benötigter Kundengruppen zu erleichtern.

Artikelgruppen können jetzt komplett verschoben werden, um das Löschen nicht mehr benötigter Artikelgruppen zu erleichtern.

In der Formularmaske erscheint jetzt ein Euro-Symbol, wenn der Kunde ein Guthaben hat:
Fahren Sie mit der Maus über dieses Symbol, so wird der Guthabenbetrag angezeigt.

In den Kundenstammdaten kann jetzt für jeden Kunden die Formularsprache gespeichert werden.

Die Bezeichnungen der Formulare ("Rechnung", etc.) können geändert werden.
Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall an BalticSoft.

Reservierte Menge in der Artikelmaske:
Unter Einstellungen/Firmenprofil/Einstellungen kann festgelegt werden, ob beim Laden des Artikels die aktuelle reservierte Menge in Echtzeit berechnet werden soll. Diese Funktion kann bei größeren Datenmenge sehr rechenintensiv sein. In diesem Fall können Sie die Automatik ausschalten und auf manuelle Aktualisierung umstellen.

Artikelmaske/Lager/Reservierte Menge:
In der Übersicht (Klick auf i) erscheint jetzt auch, für welchen Kunden der Artikel reserviert wurde.

Liste "Artikel im Rückstand" enthält jetzt die zusätzlichen Felder:
  * Bestellnummer
  * Reserviert
  * Bestellt
  * Aktuell (= Bestand + Bestellt - Reserviert)

Trennlinie zwischen den Positionen drucken.
Unter Einstellungen/Firmenprofil/Drucken kann festgelegt werden, ob immer eine Trennlinie zwischen den Formularpositionen gedruckt werden soll.

Darstellungsfehler von mehr als 2 Nachkommastellen in "Preis" und "Menge".

ALWIN V.6.8.016

Details ansehen - View details »

Released: 09/2016

Lagerorte auf Rechnung drucken:
Unter Einstellungen/Firmenprofil/Drucken kann festgelegt werden, ob beim Rechnungsdruck der Lagerort in die Artikelbeschreibung gedruckt werden soll.

Neue Voreinstellungen für die Kundenmaske unter Einstellungen/Firmenprofil/Einstellungen:
* Kundengruppe
* Formular-Historie
* Zahlungsbedingung
* Lieferbedingung

2 Darstellungsmöglichkeiten für die Artikelsuche:
Unter Einstellungen/Firmenprofil/Suche kann jetzt  festgelegt werden, welche Spalten im Ergebnis erscheinen sollen.

Artikelsuche nach Bestell-Nr.

Die Bezeichnungen der Formulare ("Rechnung", etc.) können geändert werden
Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall an BalticSoft.

Leerzeile zwischen den Formularpositionen
Unter Einstellungen/Firmenprofil/Drucken kann festgelegt werden, ob immer eine Leerzeile zwischen den Formularpositionen gedruckt werden soll. Zusätzliche Leerzeilen können durch das Kürzel "#n#" in der Artikelbeschreibung eingefügt werden.

Artikelmaske: Benutzerdefinierte Felder
Unter Einstellungen/Firmenprofil/Drucken können eigene Bezeichnungen für 2 Artikeleigenschaften gespeichert werden (vormals "Bio" und "MHD").

Neue Liste "Kunden Rechnungsübersicht"
Abrufbar über Lager/Listen/Kunden/OPOS oder in direkt in der Kundenmaske auf dem Reiter "Historie" durch Klick auf den Button "Rechnungsliste"

Artikelmaske:
Fehlte die Angabe "Lagerort", wurde automatisch Lagerort "000" gespeichert. Jetzt bleibt dieses Feld leer.

ALWIN V.6.7.216

Details ansehen - View details »

Released: 06/2016

Update-Manager
Unser neuer Update-Manager erleichtert Ihnen das Herunterladen und Installieren neuer Updates.

Liste: Artikel-Retouren
Wenn Artikel über Gutschriften zurückgebucht werden, kann ein Retourengrund gespeichert werden. Anhand dieser Liste können Sie sich einen Überblick über die Retouren und deren Ursachen verschaffen.

Liste: Artikel/Kunde
Eine Übersicht über die gekauften Artikel eines Kunden. Wahlweise kann ein Zeitraum angegeben werden, in dem die Artikel gekauft wurden.

Wegen der speziellen Anforderungen an den Formulartyp "Gutschrift" ist die Gutschrift in der Formularmaske nicht mehr über das Auswahlfeld wählbar.
Alle anderen Wege eine Gutschrift zu erstellen bleiben bestehen.

Ein Problem im Datensicherungsmodul wurde behoben.

ALWIN V.6.6.172

Details ansehen - View details »

Released: 09/2015

Einführung der SEPA Lastschrift- und Mandatsverwaltung.

Einführung eines Kassenmoduls:
Ein Kassenterminal mit Bondrucker, Kassenschublade und Barcodescanner kann für den Barverkauf angeschlossen werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an BalticSoft.

ALWIN V.6.5.098

Details ansehen - View details »

Released: 02/2014

Mehrsprachige Formulare:
Die "Labels" eines Formular können wahlweise in Englisch oder Deutsch gedruckt werden. Weitere Sprachen sind optional bei BalticSoft erhältlich.

---------------------------------------------------------------
Ein neues Feature wurde hinzugefügt
Ein Programmfehler wurde behoben
Veröffentlichung ( Monat / Jahr )

 

Entschuldigung!

Diese Seite ist umgezogen!

Durch die Neugestaltung unserer Internetpräsenz sind einige Seiten unter den alten URL's nicht mehr zu erreichen.
Wir bitten Sie, dieses zu entschuldigen.

Hier geht es zur Startseite der Website

 

Vielen Dank für ihre Anfrage

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Ihre Nachricht wurde erfolgreich an uns verschickt. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

 

 

Haben Sie schon gesehen...?

 

Schnell und einfach mit ALWIN durchstarten. Lernen Sie den Umgang mit ALWIN bequem mit unserem Videotutorial

Fragen und Antworten
Hier erhalten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen.

In unserem Downloadbereich finden Sie die aktuellsten Versionen von ALWIN sowie Tools und und Updates für Ihre Version.

Individuelle Lösungen und Erweiterungen

Wir konzipieren und entwickeln Ihre individuelle Softwarelösung. Eine auf Ihren Betrieb maßgeschneiderte Softwarelösung bietet Ihnen Flexibilität, Individualität und spart Geld und Zeit.

Individuelle Module

Passen Sie Auftrag & Lager Ihrem Betrieb an. Unser Warenwirtschaftssystem ist modular erweiterbar, um sich flexibel an Ihre Gegebenheiten anzupassen. 

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern!

 

Unser Tipp

Mit dem Enterprise Servce - Wartungsvertrag bekommen sie 20% Rabatt auf alle Zusatzmodule und Programmierarbeiten!

Infos & Bestellung

ALWIN Specials

SEPA-Lastschriften - FIBU-Schnittstelle - Stücklisten

ALWIN bietet Funktionen, die man in anderen Warenwirtschaftssystemen oft vergeblich sucht, oder sehr teuer bezahlen muss. Einige diese Specials sind z.B.

 

Stücklisten (Jumboartikel)

Gerade im produzierenden Gewerbe, aber auch im Großhandel werden oft mehrere Einzelstücke verschiedener Vorlieferanten zu einem Endprodukt zusammengefügt. So besteht z.B. ein Fahrrad aus vielen Einzelteilen wie Rahmen, Lenker, Räder, Sattel, Lampe etc.

Mit ALWIN können Sie sehr leicht eine Stückliste anlegen, um damit den "Jumboartikel" - unser Beispielfahrrad - anzulegen. Dabei kann die Stückliste aus einer praktisch unbegrenzten Anzahl von Einzelartikeln unterschiedlicher Lieferanten bestehen und das sogar über beliebig viele Ebenen. Das heißt, wenn es sich bei den einzelnen Rädern auch um Jumboartikel handelt ( jeweils 1 Felge, 1 Schlauch, 1 Mantel, 1 Ventil, 24 Speichen ), so kann ALWIN auch diese Aufgabe locker handeln.

Wird das Endprodukt "Fahrrad" verkauft, so ändert sich nicht nur der Bestand des Fahrrades automatisch, sondern auch die Bestände der Stücklistenartikel in allen untergeordneten Ebenen.

Eine mächtige Importfunktion ermöglicht den Import von Stücklisten über eine unbegrenzte Anzahl von Ebenen.

 

DATEV-kompatible Schnittstelle zu FIBU und anderer Software

Die sog. DATEV-Schnittstelle ( ASCII ) ermöglicht z.B. die komfortable Übergabe der Rechnungen an eine Finanzbuchhaltung. Egal ob zum Steuerberater oder zur Finanzbuchhaltung im eigenen Haus. So lässt sich der manuelle Buchungsaufwand auf ein Minimum reduzieren. Bei einem mittleren bis hohen Rechnungsaufkommen sind mit Hilfe unserer DATEV-Schnittstelle jeden Monat schnell ein paar 100er oder auch mehr gespart.

 

SEPA Lastschriften automatisch erzeugen

Ab der Version 6.6 verfügt ALWIN über eine mächtige SEPA-Verwaltung und automatisierte Erzeugung von Bank konformen SEPA-Mandaten und SEPA-Lastschriften. Schon bei der Anlage eines Kunden kann per Mausklick ein rechtskonformes SEPA-Mandat erzeugt werden - mit oder ohne Bankverbindung des Kunden. Die eingegebene IBAN und BIC wird von ALWIN auf logische Konsistenz überprüft,  um Fehlbuchungen vorzubeugen.

Die SEPA-Lastschriften erzeugt ALWIN automatisch bei der Rechnungsstellung. Per Mausklick können leicht 1 oder 100erte SEPA-Lastschriften an die Banking-Software übergeben übergeben und ausgeführt werden.

Sie haben Fragen zu den ALWIN-Specials oder benötigen eine Funktion, die ALWIN bisher nicht bietet?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail von Ihnen.

 

 

 

Download ALWIN Pro Warenwirtschaft, Update & Tools

ALWIN Pro Warenwirtschaft


ALWIN Pro V. 6.10.104

Sie können ALWIN kostenlos und unverbindlich herunterladen, kostenlos aktivieren und nutzen und bei Bedarf auf ALWIN Pro erweitern.

Größeren Betrieben und Firmen, die mehr Leistung  und Support benötigen, empfehlen wir das Netzwerk- und Cloud fähige  ALWIN Pro Warenwirtschaftssystem.

Produktvergleich ALWIN  -  ALWIN Pro  -  ALWIN Cloud


 

 

 

ALWIN Update


ALWIN Update auf Version 6.10.026

Update ab Version 6.5.098 oder höher. Um eine ältere ALWIN-Version upzudaten, wenden Sie sich bitte an den BalticSoft Support.

Hinweis:

Falls auf Ihrem PC kein passender ODBC-Treiber installiert ist, wird die Installation des Updates mit einer entsprechenden Meldung abgebrochen. Laden Sie dann hier den passenden Treiber herunter und installieren Sie den Treiber. Installation durch Doppelklick auf die Installationsdatei. Danach führen Sie bitte das Update erneut aus.

 

 

ALWIN Tools


ALWIN Uninstaller

Bevor Sie ALWIN von ihrem Rechner entfernen, führen Sie eine Datensicherung aus. Danach entpacken Sie die heruntergeladene ZIP-Datei (rechte Maustaste --> alle extrahieren) und führen Sie die Datei alwin6-uninstaller.exe mit der rechten Maustaste und der Option "ausführen als Administrator" aus, um ALWIN komplett von ihrem Rechner zu entfernen.

 

ALWIN Update-Manager

Laden Sie die gezippte Datei herunter und entpacken sie diese auf Ihrem PC (rechte Maustaste --> alle extrahieren).
Der ALWIN Update-Manager überprüft nach dem Start, ob ein ALWIN Update vorliegt und führt Sie komfortabel durch den Installationsprozess.

 

 

ALWIN wird empfohlen von:


Auftrag & Lager, Download bei heise

 

ALWIN - das Rechnungsprogramm

Rechnungsprogramm für kleine und große Betriebe

kostenloses Rechnungprogramm mit Warenwirtschaft für kleine und mittelständische BetriebeDas kostenlose Rechnungsprogramm ALWIN hat schon in der kostenlosen "Startup"-Vollversion einen sehr großen Umfang, wie Sie sehr schnell feststellen werden, denn ALWIN ist nicht nur ein einfaches Rechnungsprogramm, sondern ein komplettes Warenwirtschaftsystem. In kleinen und mittelständischen Betrieben kann es ein oft zu teures und zu kompliziertes ERP-System voll ersetzen.

Mit der ALWIN Warenwirtschaft erstellen Ihre Mitarbeiter schnell und effizient Rechnungen, Lieferscheine, Angebot, Auftragsbestätigungen u.v.m.

In herkömmlichen Rechnungsprogrammen ist die Erstellung eines Auftrages oder einer Rechnung oft sehr zeitaufwendig. Mit der ALWIN Warenwirtschaft gelingt Ihnen das nach kurzer Einarbeitung schon in 1-2 Minuten.

ALWIN erleichtert Ihnen die Arbeite und bietet  noch viel mehr. Möchten Sie mehr erfahren?

Dann empfehlen wir Ihnen unser ALWIN-Warenwirtschaft Schulungsvideo :

"ALWIN - Rechnungsprogramm in 15 Minunten erklärt"

 Wahrscheinlich sind Sie auf die ALWIN Warenwirtschaft aufmerksam geworden, weil Sie sich dieser Fragen gestellt haben:

  • Wie können wir schneller Rechnungen schreiben, Angebote und Lieferscheine etc. erstellen?
  • Wie können wir unsere Büroarbeit effizienter erledigen und Zeit sparen?
  • Wie bekommen wir unsere Außenstände besser in den Griff?
  • Wie organisieren wir unser Lager und Bestellwesen optimal?
  • ... und welche Auftragsbearbeitung ist die Richtige für uns?

Die Antwort ist leicht, denn sie lautet:

ALWIN - das Rechnungsprogramm & Warenwirtschaftsystem

Um die Frage zu beantworten, welches kostenlose Rechnungsprogramm mit Warenwirtschaft und Auftragsbearbeitung für Sie die Beste ist, empfehlen wir Ihnen ALWIN vor Ihrer Kaufentscheidung auf "Herz und Nieren" zu prüfen und in Ihrem Betrieb einzusetzen. Damit Sie das Rechnungsprogramm  ALWIN ausgiebig und ohne Einschränkung ausprobieren können, stellen wir Ihnen ALWIN völlig kostenlos und unverbindlich zur Verfügung.

ALWIN steht Ihnen als kostenlose Vollversion mit allen Funktionen eines Rechnungsprogramms wie Rechnung schreiben, Angebote und Lieferscheine, Kunden- Artikel- und Lieferantenverwaltung, Mahnwesen zur Verfügung. D.h., Sie können sofort und ohne etwas dafür zahlen zu müssen, echte Rechnungen, Angebote, Lieferscheine, Bestellungen etc. erstellen. Wenn wir Sie dann von ALWIN überzeugen konnten und Sie ALWIN weiterhin dauerhaft verwenden möchten, so können Sie dies ohne zeitliche Begrenzung mit der von Ihnen heruntergeladenen und kostenlos registrierten Version auch weiterhin tun.

Wenn Ihr Betrieb wächst, und Sie auf ALWIN pro, ALWIN net oder ALWIN cloud erweitern möchten, stehen Ihnen zahlreiche Upgrade-Optionen zur Verfügung.

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe ? Rufen Sie uns einfach an unter Tel: +49 4561 50400 oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Wir sind gerne für Sie da !

 

ALWIN - das Warenwirtschaftssystem

Warenwirtschaft für den Mittelstand

rechnung schreiben alwin WarenwirtschaftDas ALWIN Warenwirtschaftssystem ist ein leistungsfähiges ERP-System, welches für Kleinunternehmen und Startups ebenso geeignet ist, wie für mittelständischen Unternehmen mit einigen 100 Mitarbeitern.

Alle Funktionen, die man in einem Warenwirtschaftssystem erwartet, sind in der ALWIN Warenwirtschaft selbstverständlich vorhanden.

ALWIN Warenwirtschaft - einfach mehr als nur einfaches Rechnungsprogramm. Mit dieser Warenwirtschaft erledigen Sie Ihre laufenden Geschäftsprozesse sehr viel schneller, als mit herkömmlichen Rechnungsprogrammen. Die Benutzerführung ist sehr intuitiv und übersichtlich gestaltet. Alle wichtigen Informationen haben Sie immer sofort zur Hand.

Funktionen, die Ihnen die Warenwirtschaft erleichtern.

Die ALWIN Warenwirtschaft beherrscht alle Funktionen, die ein schnelles und effizientes Erstellen von Rechnungen, Angeboten Auftragsbestätigungen, Lieferscheinen ermöglichen. Umfangreiche Suchmöglichkeiten helfen Ihnen, Ihren Kunden schnell zu finden, um ihm z.B. eine Rechnung zu stellen oder ein Angebot zu machen.

Die integrierte Lagerverwaltung mit Lieferantenbestellungen und automatisiertem Lagereingang hilft Ihnen, Ihr Lager immer im Griff zu behalten.

Eine Kunden- Artikel- und Lieferantenverwaltung ist selbstverständlich integraler Bestandteil der ALWIN Warenwirtschaft. Das ausgefeilte Mahnwesen mit vielen automatisierten Prozessen hilft Ihnen sicherzustellen, dass Ihre Kunden die Zahlungsziele auch einhalten.

Die ALWIN Warenwirtschaft bietet Ihnen die Leistung, die ein erfolgreiches Unternehmen heute benötigt. Sie möchten mehr über das ALWIN Warenwirtschaftssystem erfahren möchten, schauen Sie sich am Besten einmal unser kurzes  ALWIN-Schulungsvideo an:

"ALWIN - Warenwirtschaftsystem in 15 Minunten erklärt"

ALWIN steht Ihnen als kostenlose Vollversion mit allen Funktionen eines Rechnungsprogramms wie Rechnung schreiben, Angebote und Lieferscheine, Kunden- Artikel- und Lieferantenverwaltung, Mahnwesen zur Verfügung. D.h., Sie können sofort und ohne etwas dafür zahlen zu müssen, echte Rechnungen, Angebote, Lieferscheine, Bestellungen etc. erstellen. Wenn wir Sie dann von ALWIN überzeugen konnten und Sie ALWIN weiterhin dauerhaft verwenden möchten, so können Sie dies ohne zeitliche Begrenzung mit der von Ihnen heruntergeladenen und kostenlos registrierten Version auch weiterhin tun.

Wenn Ihre Anforderungen steigen, sie mehr Leistung benötigen und Sie auf ALWIN pro, ALWIN net oder ALWIN cloud erweitern möchten, stehen Ihnen zahlreiche Upgrade-Optionen zur Verfügung.

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe ? Rufen Sie uns einfach an unter Tel: +49 4561 50400 oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Wir sind gerne für Sie da !

 

ALWIN - Service, Support & Wartung des Warenwirtschaftssystems

Guter Service hört auch nach dem Kauf nicht auf.

Bereits in der Einarbeitungs- und Testphase helfen Ihnen unsere Berater gerne weiter, wenn Sie eine Frage zu ALWIN haben oder ein Problem auftaucht. Denn wir möchten, dass Sie sich schon vor dem Kauf der Software von des Qualität des BalticSoft-Supports, sowie der Leistungsfähigkeit unserer Warenwirtschaft zu 100% überzeugen können.
 
Aber auch, nachdem Sie sich zu einem Kauf oder Miete der ALWIN Warenwirtschaft entschieden haben, wird bei BalticSoft Service, Support und Wartung sehr groß geschrieben. Denn mit ALWIN wollen Sie schließlich ihr Geld verdienen. 365 Tage im Jahr - jeden Tag. Daher muss die ALWIN Warenwirtschaft nicht nur auf dem neuesten Stand der Finanzrechtsprechung sein. Sondern natürlich auch kompatibel mit Betriebssystem, Virenscanner, Firewewall, Drucker etc.
 

Der perfekte Service für Ihr ALWIN Warenwirtschaftssystem.

 
Mit unseren Service-Paketen, die wir individuell auf Ihren Betrieb abstimmen, sind sie 100% auf der sicheren Seite. Ihre ALWIN Warenwirtschaft ist immer aktuell, da Sie automatisch und kostenlos alle Updates online geliefert bekommen.
 
Und wenn es doch mal ein Problem gibt, haben Sie schnell einen kompetenten Ansprechpartner am Telefon, der Ihnen weiterhilft.

 

ALWIN als Einzelplatzversion

Wollen Sie lieber Geld verdienen, als Ihre Zeit mit der Rechnungserstellung zu verschwenden ?

Jeder fängt mal klein an - ALWIN auch. Viele kleine Betriebe verbrauchen viel zu viel Zeit damit, um Angebote, Rechnungen, Mahnungen u.s.w. zu erstellen. Natürlich ist diese Büroarbeit extrem wichtig. Ohne ein gut organisiertes Büro ist die Gefahr einfach zu groß, einen Auftrag zu verlieren oder eine unbezahlte Rechnung zu übersehen. Und wurde eine Rechnung nicht termingerecht und rechtskonform erstellt, so kann es sein, dass Sie Ihre Ansprüche gegenüber Ihrem Kunden gar nicht mehr durchsetzen können.

Dann sind ein paar 1000er sehr schnell verloren. Schon viele Kleinbetriebe sind in eine bedrohliche Schieflage geraten weil die Auftragsbücher zwar voll waren, die Kasse aber leer blieb.

Wir möchten, dass Sie mehr Geld verdienen, weil Sie mehr Zeit zur Erledigung Ihrer Aufträge haben und weniger Zeit mit der Büroarbeit verbringen müssen.

Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Rechnungen u.v.m. erledigen Sie mit ALWIN in kürzester Zeit. Die "Offene-Posten-Liste" zeigt ihnen auf Mausklick Ihre Außenstände und eingegangene Zahlungen sind in wenigen Sekunden verbucht. Sollte es notwendig werden, Ihre Kunden anzumahnen, so erledigt ALWIN auch diese Aufgabe vollautomatisch per Mausklick - schnell und rechtskonform.

Die Lagerhaltung mit Bestellwesen und der Inventur ist eine weitere Stärke von ALWIN. Mit ALWIN haben Sie Ihr Lager immer im Griff und können jederzeit den aktuellen Lagerbestand und Inventurwert anzeigen und ausdrucken lassen.

Wenn Sie Ihre Büroarbeit schnell und einfach erledigen möchten ist ALWIN die richtige Wahl.

Sie haben Fragen zu ALWIN? Wir freuen wir uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail von Ihnen.

ALWIN im lokalen Netzwerk

Teamarbeit im lokalen Netzwerk ist mit ALWIN-Net keine Zauberei.

Wenn Ihre Firma wächst und weitere Mitarbeiter mit ALWIN arbeiten sollen, wird es Zeit für ein ALWIN-Netzwerk. Dabei ist es von großem Vorteil, dass bereits die Einzelplatzversion von ALWIN netzwerkfähig ist. Wenn also ein oder mehrere PC hinzukommen, genügt es, diese per LAN-Kabel oder W-LAN zu verbinden und für den Netzwerkbetrieb zu konfigurieren.

Sobald dies erledigt ist, benötigen Sie nur noch eine oder mehrere ALWIN Netzwerklizenzen. Ein BalticSoft Techniker erledigt dann per Fernwartung die ALWIN Netzinstallation zusammen mit Ihrem Netzwerkadministrator vor Ort. Der Zeitaufwand hierfür beträgt in den meisten Fällen nicht mehr als ca. 1 Std. und schon kann die Teamarbeit beginnen.

Bis maximal 10 Arbeitsplätze benötigen Sie keinen dedizierten Server. Ein normaler, leistungsfähiger PC mit einer aktuellen Windows-Version ( 7, 8 oder höher ) kann gleichzeitig als Server und Workstation arbeiten. Bei größeren Netzwerken oder sehr hoher Beanspruchung durch extrem viele gleichzeitige Prozesse ist ein leistungsstarker Windows-Server die richtige Wahl.

Wenn Sie bereits eine Einzelplatzversion von ALWIN betreiben, werden die vorhandenen Daten selbstverständlich völlig problemlos von der Netzwerkversion übernommen. Und das gute ist, das ALWIN-Netz wächst mit Ihren Anforderungen, da es praktisch fast unbegrenzt skalierbar ist.

Sie haben Fragen zum ALWIN-Netzwerk? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail von Ihnen.

 

 

 

ALWIN - weltweite Teamarbeit in der Cloud

Die ALWIN Cloud Warenwirtschaft gibt Ihnen die Freiheit, die Sie brauchen.

alwin cloud warenwirtschaft Mit der ALWIN Pro Warenwirtschaft als Cloudlösung arbeiten Sie standortunabhängig im Team.

Zeitgleich erstellen Sie Aufträge, Rechnung, Lieferscheine und viele andere Formulare,  verwalten Ihr Lager, legen neue Kunden und Artikel an, während die Warenwirtschaft im Hintergrund automatisiert das Mahnwesen für Sie erledigt.

Allen Datenbestände werden in Echtzeit synchronisiert, sodass Ihre Warenwirtschaft und der Bestand immer aktuell sind.

Bitte lesen Sie hier weiter.

 

 


 

 

ALWIN - Warenwirtschaft in der Cloud

ALWIN - Warenwirtschaft in der Cloud

ALWIN - Warenwirtschaft als Cloudlösung

ALWIN Cloud Warenwirtschaft - Freiheit, die Sie brauchen

Wenn eine lokale Netzwerklösung für Ihre Warenwirtschaft nicht flexibel genug ist oder Ihre Mitarbeiter an unterschiedlichen Standorten im Team mit dem Warenwirtschaftssystem arbeiten sollen, ist die ALWIN Cloud Warenwirtschaft für Sie die optimale Lösung. Ein PC oder Notebook mit Internetanschluss genügt, um weltweit auf Ihr Warenwirtschaftssystem zuzugreifen.

ALWIN Cloud Warenwirtschaft - Teamarbeit weltweit

Egal, ob Sie alleine oder im Team zusammen mit vielen Mitarbeitern an unterschiedlichen Orten arbeiten möchten, die ALWIN Cloud Warenwirtschaft managed die Teamarbeit mit Ihrer Warenwirtschaft. Weltweit. Ohne, dass Sie hierfür einen eigenen Server betrieben müssen.

ALWIN Cloud Warenwirtschaft - Klasse statt Masse

Ihr ALWIN Cloud Warenwirtschaftssystem betrieben wir für Sie auf einem Hochleistungsservernr in unserem Rechenzentrum in Frankfurt. Damit unterliegen Ihre wertvollen Daten der deutschen Rechtsprechung. Dadurch sind Ihre Daten bestens vor Missbrauch und unautorisierten Zugriff geschützt. Die ALWIN-Cloud wird rund um die Uhr und 7 Tage die Woche von unseren Spezialisten betreut, ist beliebig skalierbar und wächst mit Ihrer Firma.

ALWIN Cloud Warenwirtschaft - safety first

Die Daten- und Betriebssicherheit ist für uns extrem wichtig. Ihre ALWIN Cloud Warenwirtschaft soll permanent für Sie verfügbar sein, denn Ihre Kunden wollen ja auch nicht warten. Deshalb steht der Server mit Ihrer ALWIN Cloud Warenwirtschaft auch nicht in einem Übersee-Serverpark, sondern in unserem deutschen Rechenzentrum. Dort sind Ihre wertvollen Daten sicher aufgehoben während z.B. in Büros oder Privatgebäuden relativ leicht eingebrochen und er PC oder das Notebook mit Ihren Daten gestohlen werden kann, ist dies in unserem Rechenzentrum praktisch unmöglich. Sogar die Datensicherung läuft automatisch.

Sie haben Fragen zur ALWIN Cloud Warenwirtschaft? Wir freuen uns auf Ihren Anruf: +49 4561 50400 oder eine E-Mail von Ihnen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Kontakt

Dirk Cremer

Dirk Cremer

Geschäftsleitung und Beratung

 

BalticSoft

Am Sonnenhang 5
23730 Neustadt
Schleswig-Holstein, Deutschland

Support-Hotline: +49 (0) 4561 - 50400

Supportzeiten:
Montag - Freitag von 10.00 - 17.00 Uhr

Fax : +49 (0) 4561 2788
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir sind hier!


Schreiben Sie uns!

Sie haben eine Frage? Unser Supportteam wird  Ihre Anfrage schnellstmöglich.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Ihre Frage:

Ihre Daten

 
 

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung:

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

 

 

 

Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

BalticSoft Cremer und Röhricht GbR
Am Sonnenhang 5

D-23730 Neustadt

Vertreten durch:

Dirk Cremer
Ralph Röhricht

Kontakt:

Telefon: +49 (0) 4561 50400
Telefax: +49 (0) 4561 2788
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE214234914

 

Plattform zur Online-Streitbeilegung der Europäischen Kommission:
http://ec.europa.eu/consumers/odr/

 

Quelle: http://www.e-recht24.de

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

hier geht es zu der Datenschutzerklärung (bitte klicken)

hier geht es zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen (bitte klicken)

 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Die nachstehenden Bedingungen sind verbindlich und treten mit der Auftragserteilung oder Durchführung der Arbeiten bzw. , Bestellung oder Lieferung der Waren in Kraft. Alle Nebenabreden und Vertragsänderungen bedürfen der Schriftform und der schriftlichen Zustimmung der Fa. BalticSoft Cremer & Röhricht GbR, Am Sonnenhang 5, 23730 Neustadt, im folgenden Auftragnehmer genannt. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Folgegeschäfte, auch wenn bei deren Abschluss nicht nochmals darauf hingewiesen wird. Entgegenstehende Bedingungen des Auftraggebers gelten als nicht gemacht und zu ihrem Ausschluß bedarf es keines ausdrücklichen Widerspruchs seitens des Auftragnehmers. Andere Bedingungen als diese werden vom Auftragnehmer nicht anerkannt. Diese Bedingungen vom 1. 12. 1996 treten sofort in Kraft.

Ihr Widerrufsrecht als Verbraucher:

Für Verbraucher im Sinne des Gesetzes weisen wir auf das gesetzliche Widerrufsrecht hin: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E­Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf in Textform (s.o.) und Warenrücksendungen sind zu richten an:

BalticSoft GbR, Vertrieb, Am Sonnenhang 5, 23730 Neustadt, Tel: +49 4561 50400, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Bei einer Rücksendung Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Spezielle Bedingungen für Softwarepakete

Für ungeöffnete und originalverpackte Software besteht ein 14-tägiges Rückgaberecht nach Erhalt der Ware. In diesem Falle erstattet BalticSoft den Kaufpreis abzüglich Versand-, Verpackungs- und Erstellungskosten.

Das Rückgaberecht gilt nicht

für Software, die im Kundenauftrag erstellt wurde (Individualsoftware)
für geöffnete Software, die nicht mehr originalverpackt ist
für bereits installierte Software
Spezielle Bedingungen Domainpakete und Server

Die Bereitstellung eines virtuellen http Servers mit dem von Ihnen gewähltem Paket enthaltenen Eigenschaften, wie von BalticSoft zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses beworben, zu folgenden Nutzungsbedingungen:

Inhalte: Grundsätzlich sind alle gesetzlichen Inhalte bei uns erlaubt, bis auf erotische oder damit verwandten Inhalte, Shareware, Onlinespiele, Public Domain, Freeware oder damit verwandte Inhalte, außer diese dienen zur Darstellung Ihrer Seiten. (Z.B. Sharewarebilder etc.)

Scripts und Inhalte die auf Grund Ihrer internen Struktur fehlerhaft sind oder sich so verhalten, dass Sie als fehlerhaft angesehen werden müssen, berechtigen uns als Provider zur Abschaltung Ihrer Präsenz bis die fraglichen Probleminhalte beseitigt sind. Grundsätzlich sind Sie dafür verantwortlich, dass die von Ihnen aufgespielten Scripts und sonstigen Inhalte fehlerfrei sind, bzw. soweit getestet sind, dass sie so angesehen werden können.

Für den Inhalt Ihrer Seiten sind Sie selbst verantwortlich. Es besteht von unserer Seite aus keine Prüfungspflicht Ihrer Seiten. Sie stellen uns hiermit von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei. Sie sind verpflichtet ein Impressum für jeden zugänglich zu machen. Soweit Sie uns Daten übermitteln, stellen Sie Sicherheitskopien her. Im Falle eines Datenverlustes bei uns, übermitteln Sie uns Ihre Daten unentgeltlich. Hinweis: Beachten Sie bitte, daß das Internet kein rechtsfreier Raum ist. Auch für Publikationen im Internet gelten die selben Regeln, wie auch z.B. in allgemein zugänglichen Printmedien. So dürfen Sie im Internet z.B. keine Pornographie, unlautere Texte (Wettbewerbsrecht), oder Raubkopien etc. veröffentlichen. Falls Sie sich nicht sicher sind, was Sie auf Ihren Seiten unterbringen dürfen, konsultieren Sie bitte Ihren Rechtsanwalt. Wir, als Ihr Provider, können und dürfen Ihnen keine Rechtsberatung geben. Wir sind aber gesetzlich verpflichtet, falls wir nach unserer Auffassung nach ungesetzliche Inhalte zufällig vorfinden (z.B. Pornographie), Ihren Server sofort zu sperren und die entsprechenden staatlichen Stellen zu informieren.

Die Registrierung von einer oder mehreren .de Domains zu den zur Zeit des Vertragsabschlusses aktuellen Bedingungen der DENIC, die Sie unter www.denic.de finden.

Die antragstellende Organisation (Vertragspartner) ist bei der Wahl des Domainnamens selbst für die Einhaltung des Namensrechts verantwortlich, evtl. auftretende Konflikte mit eingetragenen oder geschützten Namen sind zu beheben. Der Antragsteller versichert durch den Antrag keine Rechte Dritter zu verletzen.

2. Angebote und Auftragsannahme

Die Angebote des Auftragnehmers sind stets freibleibend, sofern eine Bindefrist nicht ausdrücklich genannt ist. Verbesserungen, Änderungen oder Ausführung der Beschaffenheit für angebotene Waren bleiben vorbehalten.

Alle Aufträge gelten erst dann als angenommen, wenn sie vom Auftragnehmer bestätigt wurden oder die Lieferung bzw. die Arbeiten ausgeführt wurden. Die Auftragsabwicklung beim Auftragnehmer erfolgt mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung. Das Einverständnis zur Speicherung der dazu notwendigen Daten ist mit dem Zustandekommen des Vertrages gegeben.

Die Daten des Auftraggebers, persönliche wie auftragsbezogene, werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Dies gilt auch nach Beendigung der Geschäftsbeziehung.

3. Preise

Die in Angeboten, Auftragsbestätigungen und Rechnungen des Auftragnehmers genannten Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung gültigen Mehrwertsteuer.

4. Lieferung und Lieferverzug

Die Lieferung von Leistungen erfolgt frei Firmensitz Neustadt. Liefertermine oder Lieferfristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, sind schriftlich anzugeben. Lieferfristen beginnen mit dem Vertragsschluß und müssen innerhalb der Auftragsbestätigung gesondert bestätigt werden um rechtswirksam zu werden. Bei nachträglichen Vertragsänderungen müssen vereinbarte Fristen und Termine neu vereinbart werden. Bei höherer Gewalt oder anderen unvorhersehbaren Hindernissen, wie z.B. Aufruhr, Betriebsstörung, Streik, Aussperrung oder Liefersperre seitens Zulieferanten oder höherer Instanzen, tritt Lieferverzug ein. Schadenersatzansprüche des Auftraggebers wegen verspäteter Lieferung, auch nach Ablauf einer dem Auftragnehmer gesetzten Nachfrist sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit der Auftragnehmer wegen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit zwingend haftet. Teillieferungen sind zulässig. Bei Dauerlieferverträgen gilt jede Teillieferung als ein gesondertes Geschäft.

Bei der Umsetzung von Internet-Projekten gilt die Bereitstellung der Daten auf dem Server als Lieferzeitpunkt. Die Nachricht darüber erfolgt nach Wahl des Auftragnehmers per Telefon, Fax oder E-Mail.

5. Versand, Gefahrenübergang

Der Versand (einschl. etwaiger Rücksendungen) von Warenlieferungen erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers. Er erfolgt ab (an) Firmensitz Neustadt, Am Sonnenhang 5. Bei allen Warenlieferungen geht die Gefahr mit der Bereitstellung der Ware an den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person auf den Auftraggeber über. Bei Lieferung und Montage durch den Auftragnehmer geht die Gefahr mit dem Einbau auf den Auftraggeber über. Dies gilt auch für Teillieferungen und dann, wenn eine frachtfreie Lieferung vereinbart ist. Verpackungs- und Transportmittel sowie den Versand wählt der Auftragnehmer unter Ausschluss jeglicher Haftung aus, sofern nicht der Auftraggeber hierüber rechtzeitig vor Ablauf der Lieferfrist eine Bestimmung trifft. Auf Wunsch des Auftraggebers schließt der Auftragnehmer die vom Auftraggeber verlangten Versicherungen auf Kosten des Auftraggebers ab.

6. Beratung

Die vom Auftragnehmer durchgeführten Beratungen erfolgen unter objektiven Gesichtspunkten und entsprechen dem Stand der Technik. Sie sind Dienstleistungen im Sinne von § 611 BGB und somit Entscheidungshilfen für den Unternehmer. Die Beratungen beinhalten keine Erfolgsgarantie für Maßnahmen die das beratene Unternehmen durchführt.

Der Auftraggeber ist gemäß § 242 BGB verpflichtet dem Auftragnehmer seine Tätigkeit zu ermöglichen und ihm die Erbringung seiner Leistungen zu gestatten. Ferner ist er zur Information verpflichtet und muß dem Auftragnehmer sämtliche für seine Tätigkeit erforderlichen Unterlagen zur Verfügung stellen. Ebenfalls muß der Auftraggeber die zur reibungslosen Auftragsabwicklung notwendigen Entscheidungen treffen.

7. Software

Für ungeöffnete und originalverpackte Software besteht ein 14-tägiges Rückgaberecht nach Erhalt der Ware. In diesem Falle erstattet BalticSoft den Kaufpreis abzüglich Versand-, Verpackungs- und Erstellungskosten.

Das Rückgaberecht gilt nicht

für Software, die im Kundenauftrag erstellt wurde (Individualsoftware)
für geöffnete Software, die nicht mehr originalverpackt ist
für bereits installierte Software

8. Dienstleistungen und Schulung

Die vom Auftragnehmer durchgeführten Schulungen sind Unterweisungen, deren Inhalt die Vermittlung von Programm- und/oder Gerätefunktionen zum Inhalt haben. Sie sind Dienstleistungen im Sinne von § 611 BGB. Für eine erfolgreiche Umsetzung der vermittelten Programm- und/oder Gerätefunktionen in praxisorientierte Aufgabenstellungen sind hohe Anforderungen an die Schulungssteilnehmer gestellt. Aufgrund dieser sehr individuellen Bedingungen gibt es keine Erfolgsgarantie für die durchgeführte Schulung. Je nach Komplexität der Programme bzw. Geräte sind mehrtägige oder evtl. mehrwöchige Schulungen erforderlich. Es bedarf der individuellen Vereinbarungen zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer über die Dauer der Schulung. Reicht der vereinbarte Zeitraum bei objektiver Beurteilung nicht aus, die geplanten Schulungsinhalte zu vermitteln, hat der Auftraggeber keinen Anspruch auf kostenlose Nachbesserung.

Der Auftragnehmer hat das Recht zur Durchführung der vereinbarten Dienstleistung Hilfspersonen und Erfüllungsgehilfen heranzuziehen. Ist der Auftragnehmer nicht in der Lage, gleich aus welchen Gründen, die vereinbarte Dienstleistung selbst zu erbringen, hat er das Recht, die Verpflichtung zur Dienstleistung auf Dritte zu übertragen.

Das vereinbarte Honorar ist fällig mit Abschluß der Dienstleistung. Wird keine besondere Vergütungsart vereinbart, gilt als Dienstleistungshonorar ein Zeithonorar als vereinbart. Die Höhe des Honorars errechnet sich dann aus der Dauer der erbrachten Dienstleistung, multipliziert mit dem für die vereinbarte Dienstleistung gültigen Stundensatz des Auftragnehmers (siehe Punkt 3 AGB). Der Auftragnehmer hat das Recht, Teilrechnungen für die bereits erbrachten Dienstleistungen zu stellen.

Die Beendigung einer Dienstleistung, für die keine bestimmte Dauer festgelegt ist, muß durch eine schriftliche Kündigung unter Einhaltung der folgenden Fristen erfolgen:

Wenn die Vergütung nach Tagen bemessen ist, drei Werktage bis zum gewünschten Kündigungstermin.

Wenn die Vergütung nach Wochen bemessen ist, spätestens am Freitag, zwei Wochen vor Ablauf der Woche zu deren letztem Werktag die Kündigung gewünscht wird.

Wenn die Vergütung nach Monaten bemessen ist, spätestens sechs Wochen vor Ablauf des Monats zu dessen letztem Werktag die Kündigung gewünscht wird.

Wenn die Vergütung nach Vierteljahren oder längeren Zeitabschnitten bemessen ist, unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Quartalsende.

Wenn die Vergütung nicht nach Zeitabschnitten bemessen ist, unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einer Woche.

Die vorzeitige Beendigung einer Dienstleistung mit einer fest vereinbarten Dauer seitens des Auftraggebers ist nicht möglich. Kündigt der Auftraggeber trotzdem die Dienstleistung mit einer fest vereinbarten Dauer, dann gilt hiermit als vereinbart, das der Auftraggeber das vereinbarte Dienstleistungshonorar in voller Höhe zu zahlen hat, als wenn die Dienstleistung ordnungsgemäß erbracht wäre. Das Honorar wird dann sofort mit Aussprechen der Kündigung fällig.

9. Mietverträge für Internetserver, Domains, Webseiten u.ä.

Mietverträge für Internetserver, Domains, Webseiten werden mit einer Vertragslaufzeit von 12 vollen Kalendermonaten vereinbart. Die Kündigungsfrist für alle Mietverträge beträgt jeweils 4 Wochen zum Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit. Erfolgt eine vorzeitige Kündigung oder beauftragt der Domaininhaber die Löschung von Domainnamen, ist die vereinbarte Miete bis zum regulären Vertragsende sofort fällig. Im Voraus entrichtete Mieten bzw. Gebühren werden nicht zurückgezahlt. Dem Mieter steht der gemietete Speicherplatz bis zum Ende der regulären Vertragslaufzeit zur Verfügung. Die Kündigung ist in Schriftform und mit Originalunterschrift zu erfolgen. Das von BalticSoft zur Verfügung gestellte Datenmaterial (Buchungsanfragen, Adressen, etc.) darf nur für den persönlichen Gebrauch und unter Beachtung des Datenschutzes verwendet, nicht jedoch an Dritte weitergeleitet oder verkauft oder zum sog. "Spamming" verwendet werden. Dies ist ein schwerer Verstoß gegen die Vertragsbedingungen. Ein Verstoß ist auch der Versand ungewünschter E-Mails an Internetteilnehmer. Verstöße des Mieters berechtigen BalticSoft zur sofortigen Vertragsauflösung (fristlose Kündigung).

9.1. Kündigung von Domains, Webspace, Dienstleistungen

BalticSoft zahlt im Auftrage des Domainmieters die Gebühren für eine Namensreservierung an die jeweilige Namensorganisation und stellt diese dem Domainmieter in Rechnung. Diese Kosten werden BalticSoft jeweils für 1 oder mehrere Jahre im Voraus und sind vom Domainmieter ebenfalls im Voraus zu entrichten, solange die Domain auf einem Server von BalticSoft gehostet ist, unabhängig eventuell bestehender Hostingverträge.

Die Löschung einer Domain und/oder ein Domainumzug (ACK) hat mit Originalunterschrift des Domaininhabers und Admin-C in einer von der betreffenden Namensorganisation akzeptierten Form zu erfolgen.

Im Falle der Weiternutzung von durch BalticSoft zur Verfügung gestelltem Webspace oder sonstiger Dienstleistungen über das Vertragsende hinaus ist BalticSoft berechtigt den jeweils angefangenen Monat in Rechnung zu stellen. Domaingebühren sind sofort für den gesamten Zeitraum im Voraus fällig.

9.2. Umzug und Löschung von Domains

Der Umzug bzw. die Löschung von Domains durch den Domainmieter hat bis spätestens 14 Tage zum Vertragsende zu erfolgen, ansonsten enstehen dem Domainmieter Folgekosten wie in 9.1 beschrieben.

10. Haftungsauschluß für Support- und Programmieraufträge, Inhalte auf Internetservern, Domains, Webseiten sowie für sonstige erbrachte Dienstleistungen,

Für Inhalte auf gemieteten Internetservern, Domains, Webseiten, welche der Auftragnehmer im Auftrage des Auftraggebers , der Auftraggeber oder eine andere Person darstellt, haftet ausschließlich der Auftraggeber. Der Auftraggeber garantiert ausdrücklich, das die dargestellten Inhalte nicht gegen die bestehenden Gesetze der BRD verstoßen. Gleichermaßen stellt der Auftraggeber den Auftragnehmer von jeglicher Haftung frei, die aus dem Betrieb gemieteter Internetserver, Domains, Webseiten o.ä. entsteht.

Der Auftragnehmer gibt keine Garantien irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch implizit, einschließlich unbegrenzt aller Garantien der Verwendbarkeit und/oder Nichtverwendbarkeit für irgendeinen Zweck.

Der Auftragnehmer übernimmt keine Verpflichtungen für den Gebrauchswert von Software oder Daten über den Kaufpreis dieser Software oder Daten hinaus.

Unter keinen Umständen ist der Auftragnehmer haftbar für jedwede Folgeschäden, einschließlich aller entgangenen Gewinne und Vermögensverluste, oder anderer mittelbarer Schäden, die durch den Gebrauch oder die Nichtverwendbarkeit dieser Software und ihrer begleitenden Dokumentation entstehen. Dies gilt auch, wenn Cremer & Röhricht über die Möglichkeit solcher Schäden unterrichtet waren oder sind.

11. Aufwandsentschädigungen, Spesen

Kosten für Aufwendungen, die zur Erfüllung der Dienstleistungen erforderlich sind, können an den Auftraggeber weiterberechnet werden. Hierzu gehören z. B. Reise- und Fahrtkosten, Hotelunterbringung und Spesen für Dienstleistungen, die außerhalb des Firmensitz erbracht werden.

12. Rechnungstellung, Zahlung

Zahlungen sind sofort nach Rechnungsstellung bzw. nach der auf der Rechnung ausgedruckten Zahlungsbedingung vom Auftraggeber mit Scheck oder durch Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Konto, oder in bar zu leisten. Die Nichteinhaltung der vereinbarten Zahlungspflicht seitens des Auftraggebers entbindet den Auftragnehmer von der weiteren Lieferpflicht. Es liegt in diesem Fall im Ermessen des Auftragnehmers den Vertrag zu wandeln oder auf Einhaltung zu bestehen.

Die monatlichen Kosten für Mietverträge werden vom Auftragnehmer per Lastschrifteinzugsverfahren vom vereinbarten Bankkonto eingezogen. Diese Zahlungsart kann auch für alle anderen Geschäfte zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer vereinbart werden.

Wird von der bezogenen Bank eine zurecht eingereichte Lastschrift zurückgegeben befindet sich der Auftraggeber von dem Zeitpunkt der Rücklastschrift im Zahlungsverzug.

13. Zahlungsverzug

Bei Zahlungsverzug und im Falle einer Annahmeverweigerung eines Schecks werden sämtliche offenen Forderungen an den Auftraggeber zur sofortigen Zahlung in bar fällig. Bei Zahlungsverzug werden dem Auftraggeber Verzugszinsen ab Rechnungsdatum in Höhe banküblicher Überziehungsziehungszinsen berechnet.

Zahlungen gelten als an dem Tag geleistet, an dem der Auftragnehmer über den Betrag in voller Höhe verfügt. Zahlungen dürfen, wenn nicht anders schriftlich vereinbart, nur in DM erfolgen. Wechsel und Schecks werden nur zahlungshalber angenommen und gelten erst nach ihrer Einlösung als Zahlung. Diskont- und Einzugsspesen trägt der Auftraggeber. Andere Zahlungsweisen müssen schriftlich vereinbart und durch den Auftragnehmer bestätigt werden.

Sofern eine zurecht eingereichte Lastschrift von der bezogenen Bank zurückgegeben wird, stellt der Auftragnehmer die anfallenden Rücklastschriftkosten dem Auftraggeber in Rechnung.
Teilzahlungen auf Mietverträge gelten als nicht geleistet.

Der Auftragnehmer behält sich im Falle des Zahlungsverzugs folgende Rechte vor:
Bei der Nichteinhaltung von Mietverträgen bzw. bei der Rückgabe berechtigter Lastschriften den Zugriff auf den Mietgegenstand (Internet-Server, Domain, Webseite) ab dem Zeitpunkt des Zahlungsverzugs zu sperren und erst nach Ausgleich der Mietrückstände zzgl. Nebenkosten wieder freizugeben.

Den Arbeitsaufwand für die Deaktivierung bzw. Aktivierung des Mietgegenstandes entsprechend des gültigen Stundensatzes in Rechnung zu stellen.

14. Eigentumsvorbehalt

Warenlieferungen erfolgen unter verlängertem und erweitertem Eigentumsvorbehalt und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsbeziehung Eigentum des Auftragnehmers. Eine Weiterveräußerung ist nur mit der schriftlichen Zustimmung des Auftragnehmers erlaubt.

15. Mängelrügen

Beanstandungen wegen unvollständiger oder unrichtiger Lieferung oder Rügen wegen erkennbarer Mängel, die nachweislich infolge eines vor dem Gefahrenübergang liegenden Umstandes, insbesondere mit fehlerhafter Bauart, schlechten Materials oder mangelhafter Ausführung festgestellt werden, sind unverzüglich - spätestens 7 Tage nach Erhalt der Waren - schriftlich und vorab fernmündlich mitzuteilen. Der Mangel oder die Mänge ist bzw. sind konkret zu benennen. Im Falle einer berechtigten Mängelrüge ist ein Zahlungsrückbehalt nur in einem angemessenen und zumutbaren Verhältnis zwischen Mangel und Kaufpreis zulässig. Stellt das Handelsgeschäft ein solches unter Kaufleuten dar, so kann der Auftraggeber Zahlungen nur zurückhalten, wenn eine Mängelrüge geltend gemacht wird, über deren Berechtigung keine Zweifel bestehen. Die Geltendmachung von berechtigten Mängelrügen unterbricht oder hemmt nicht den Lauf der Garantiefrist im Übrigen. Die gerügte Ware ist an den Auftragnehmer mit Rechnungskopie und einer Kopie der Mängelrüge einzusenden bzw. anzuliefern. Der Auftragnehmer behält sich die Entscheidung über Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Wandlung vor.

16. Gewährleistung

Wenn mit der Auftragsbestätigung bzw. Rechnung nichts anderes vereinbart ist gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbedingungen ab Rechnungsdatum für einwandfreies Arbeiten der vom Auftragnehmer gelieferten Geräte und Waren in Bezug auf Material und Verarbeitung. Für Ersatzteile, sowie für Reparaturen und Ersatzlieferungen, die nach Ablauf der ursprünglichen Gewährleistungsfrist erfolgen, gelten ebenfalls die gesetzlichen Bedingungen ab Lieferzeitpunkt bzw. Tag der Beendigung der Reparatur. Jegliche Gewährleistung ist ausgeschlossen, soweit der Auftraggeber oder ein Dritter Veränderungen irgendwelcher Art oder Reparaturen an der Ware vornimmt oder die Ware unsachgemäß behandelt oder sie schädlichen Einflüssen aussetzt. Von der Garantie ausgenommen sind Halbleiterbausteine sowie nach Inbetriebnahme abnutzbare Teile wie Gummi, Sicherungen, Batterien etc. Der Auftragnehmer behält sich die Entscheidung über Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Wandlung vor. Die beanstandete Ware ist an den Auftragnehmer mit Rechnungskopie und einer Beschreibung der Beanstandung einzusenden bzw. anzuliefern. Zu Unrecht beanstandete und eingesandte Ware wird auf Rechnung des Auftraggebers zurück gesandt.

17. Grundlage der Gewährleistung bei Softwareprogrammen

Nach dem gegenwärtigen technischen Entwicklungsstand können Fehler in Softwareprogrammen nicht völlig ausgeschlossen werden. Ferner sichert der Auftragnehmer weder bestimmte Eigenschaften der Softwareprogramme noch ihre Tauglichkeit für Kundenzwecke oder -bedürfnisse zu.

18. Schadenersatzansprüche

Schadenersatzansprüche gegen den Auftragnehmer sowie seiner Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen gleich aus welchem Rechtsgrund (z.B. Beratung, Schulung, positiver Vertragsverletzung, unerlaubter Handlung) insbesondere auch für indirekte oder Folgeschäden sind ausgeschlossen.

19. Sonstiges

Werden einzelne Bestimmungen unwirksam, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarungen. Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

20. Erfüllungsort, Gerichtsstand

Bei Streitigkeiten, auch soweit sie die Wirksamkeit des Vertrages oder diese allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen betreffen, ist der Gerichtsstand Neustadt in Holstein, sofern für die jeweilige Geschäftsbeziehung keine anderen gesetzlichen Regelungen gelten. Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Auftragnehmer und dem Auftraggeber unterliegen unter Ausschluß etwaiger anderer nationaler Rechte allein dem Recht der BRD. Die Geltung des einheitlichen internationalen Kaufrechts (BKG, EKAG, jeweils in gültiger Fassung) wird ausgeschlossen.

 

ALWIN - Warenwirtschaft im Überblick

Die ALWIN Warenwirtschaft - einfach, schnell, effektiv

 

alwin warenwirtschaft logoMit der ALWIN Warenwirtschaft erstellen Sie Rechnungen in wenigen Minuten. Eine lange Einarbeitungszeit ist nicht erforderlich, da sich auch neue Anwender mit geringen PC-Kenntnissen, schnell und einfach in die ALWIN Warenwirtschaft einarbeiten und schon nach kurzer Zeit selbstständig Rechnungen und andere Formulare erstellen können.


Neue Mitarbeiter sind im Handumdrehen eingearbeitet und können schon nach kurzer Zeit selbständig mit derALWIN Warenwirtschaft effizient arbeiten.

Rechnungen erstellen, Aufträge bearbeiten, Angebote anfertigen, Lieferscheine erstellen - mit der ALWIN Warenwirtschaft erledigen Sie Ihre tägliche Fakturierung, Auftragsbearbeitung, Lagerverwaltung und Ihr Rechnungswesen in kürzester Zeit.

Ihr gesamtes Lager verwalten Sie mit der ALWIN Warenwirtschaft effektiv und mit wenig Aufwand. Schnell haben Sie alles im Überblick, erledigen zum Beispiel Bestellungen und Wareneingänge oder drucken Inventurlisten mit Wertermittlung.

lieferantenbestellung alwin warenwirtschaftMit der ALWIN Warenwirtschaft  als Warenwirtschaftssystem organisieren Sie schnell und effizient Ihre tägliche Arbeit rund um Fakturierung, Auftragsbearbeitung, Lagerverwaltung und Rechnungswesen.

Von der Angebotserstellung bis zur Lagerverwaltung deckt die ALWIN Warenwirtschaft Ihre Geschäftsprozesse ab, ohne dabei so komplex wie ein großes ERP-System zu sein. Der große Funktionsumfang kombiniert mit der strukturierten Bedienung ermöglicht Ihnen eine schnelle Einbindung von der ALWIN Warenwirtschaft  in Ihre Betriebsprozesse und bietet Ihnen damit eine kostengünstige und einzigartige Lösung auf dem Markt an.


Einige dieser Specials sind z.B.:

  • Stücklistenverwaltung über unbegrenzt viele Ebenen
  • DATEV-kompatible Schnittstelle zu FIBU und anderer Software
  • Umfassende SEPA Schnittstelle für In- und Auslandslastschriften

Die ALWIN Warenwirtschaft ist praktisch unbegrenzt skalierbar - egal ob Sie die Software als Cloud-Lösung oder im lokalen Netzwerk betreiben wollen. Wächst die Anzahl Ihrer Mitarbeiter, dann wächst die ALWIN Warenwirtschaft mit. Viele Branchen stellen spezielle Anforderungen an das Warenwirtschaftssystem, welche von einer Standardsoftware kaum zu erfüllen sind. Der modulare Aufbau der ALWIN Warenwirtschaft ermöglicht die Erstellung individueller Softwaremodule im Kundenauftrag.

Einfach, flexibel und kostengünstig.


ALWIN Pro

alwin warenwirtschaft box blue 2

 

Einzelplatz

Miete:   9,90 €
Kauf: 199,00 €

 

Jetzt bestellen

 

ALWIN Pro Cloud

ALWIN Warenwirtschaft in der cloud box grey

 

 

 

Pro Arbeitsplatz

19,90 €

Jetzt bestellen