Beratung, Support & Verkauf werktags unter Tel: +49 (0) 4561 5950020

5 minutes reading time (1000 words)

Die Kunst, erfolgreiche Angebote zu schreiben

Lesen Sie hier, wie Sie erfolgreiche Angebote schreiben!

Ein Angebot zu schreiben, ist doch gar nicht so schwer, oder etwa doch? An sich genügt dafür schon eine herkömmliche Textverarbeitung wie z.B. MS Word. Leichter und schneller geht es allerdings mit einer Software, die Ihnen die Arbeit abnimmt, Ihnen hilft Fehler zu vermeiden und die Ihnen viel Zeit spart. 

Um ein erfolgreiches Angebot zu schreiben, braucht man vor allem eines - eine gute Strategie!

Bevor Sie loslegen, lohnt es sich also, sich ein paar Gedanken darüber zu machen, wie sie am besten vorgehen sollten. Insbesondere auf einen logischen Aufbau, eine professionelle Optik und den richtigen Inhalt Ihres Angebotes sollten Sie großen Wert legen. Und natürlich ist es auch sehr wichtig, das Ziel, welches Sie erreichen wollen, immer im Auge zu haben.

Aufbau und Optik eines Angebotes - das Auge isst bekanntlich mit!

Das alte Sprichwort gilt auch für ein Stück bedrucktes Papier. Der Aufbau und die Optik Ihres Angebotes entscheidet mit, ob Ihr Angebot wirklich überzeugend und am Ende erfolgreich ist. Ein sauber strukturiertes und optisch ansprechendes Angebot signalisiert Ihrem potenziellen Kunden, dass er bei Ihnen in guten Händen ist. Natürlich kommt es auch auf den Inhalt des Angebotes an und ob es den Vorstellungen Ihres Kunden entspricht. Aber wenn Ihr Angebot nicht auf den ersten Blick einen positiven und sympathischen Eindruck vermittelt, haben Sie schon die erste große Chance verpasst.

8 Weisheiten für ein professionelles Angebot!

  1. Verwenden Sie ein Layout, das Ihre Firma gut darstellt - am besten mit Ihrem Firmenlogo.
  2. Verwenden Sie unbedingt eine persönliche Anrede.
  3. Der Aufbau des Angebotes muss Ihren Kunden überzeugen​.
  4. Gruppieren Sie wenn möglich nach Produktgruppen.
  5. Ist im Preis noch etwas Luft? Dann gewähren Sie einen Rabatt.
  6. Reagieren Sie möglichst schnell auf die Anfrage Ihres Kunden.
  7. Nennen Sie eine Frist für die Gültigkeit des Angebotes.
  8. Keine Reaktion des Kunden? Fragen Sie nach!


Verwenden Sie ein professionelles Layout - am besten mit grafischem Firmenlogo!

Ein gutes Layout mit einem grafisch ansprechenden Firmenlogo zeigt Ihrem Kunden, dass Sie Wert auf Qualität und eine gute Arbeit legen. Das weckt Vertrauen. Und das ist, was Ihr Kunde von Ihnen erwartet. Wenn das Angebot unprofessionell wirkt, wird der Kunde sich lange überlegen, ob er Ihnen den Auftrag erteilen soll. Schließlich kann das Angebot der Anfang einer langen und gewinnbringenden Geschäftsbeziehung sein. Es lohnt sich also, hier ein wenig Zeit - und ggfls. auch Geld - für ein professionelles Layout einzusetzen. 

Verwenden Sie unbedingt eine persönliche Anrede in Ihrem Angebot!

Die Anrede "Sehr geehrte Damen und Herren" sollte man auf gar keinen Fall verwenden. Das ist beinahe so, als würden Sie Ihren Kunden gar nicht ansprechen. Eine persönliche Anrede in Ihrem Angebot hilft Ihnen, zu Ihrem Kunden eine persönliche Beziehung herzustellen - und das ist die beste Basis für eine langfristige Geschäftsbeziehung. Wenn Ihr Kunde einen akademischen Grad wie z.B. "Dr." oder einen Titel wie "Professor" besitzt, so verwenden Sie diesen bitte unbedingt in Ihrem Angebot. Herr Dr. Mustermann wird das sehr schätzen! Dies ist ganz besonders wichtig, wenn Sie einem Kunden aus Österreich ein Angebot schreiben.

Der Aufbau des Angebotes muss Ihren Kunden überzeugen!

Ein übersichtliches Angebot mit klarer Gliederung ist angenehm zu lesen und weckt Sympathien. Und ein sympathisches Angebot, das die wichtigsten Fragen Ihres Kunden auf einen Blick beantwortet, überzeugt doch am Besten, oder? 

Diese 6 Fragen sollten Sie unbedingt mit Ihrem Angebot beantworten:

  • Wer ist mein mein Lieferant?
  • Was wird geliefert? 
  • Wie viel kostet es? 
  • Wann wird geliefert? 
  • Wann muss gezahlt werden ?
  • An wen kann ich mich bei Fragen richten? 


Gruppieren Sie Ihr Angebot wenn möglich nach Produktgruppen!

Wenn Ihr Angebot unterschiedliche Produktgruppen beinhaltet, sollten Sie dies durch eine Gruppierung deutlich machen. So kann Ihr Kunde das Angebot viel besser erfassen. Wenn Ihr Angebot z.B. aus Produkten und Dienstleistungen besteht, sollten Sie diese auch voneinander getrennt auflisten.

Ist im Preis noch etwas Luft? Dann gewähren Sie in Ihrem Angebot Rabatt!

Natürlich ist Ihr Angebot knallhart kalkuliert, das weiß Ihr Kunde. Und deshalb freut er sich besonders, wenn Sie in Ihrem Angebot einen Rabatt einkalkulieren. Das zeigt Ihrem Kunden, dass Sie sich alle Optionen des Angebotes gut überlegt und das Angebot ganz individuell für seine Anforderungen kalkuliert haben.

Reagieren Sie möglichst schnell auf die Anfrage Ihres Kunden!

Das kennen wir doch bei uns selbst: wenn man sich dazu entschlossen hat, ein Angebot anzufragen, kann man es kaum erwarten, dass das Angebot im (elektronischen) Briefkasten liegt. Am besten sofort. Deshalb sollten Sie Ihr Angebot so schnell wie möglich abgeben, denn "der frühe Vogel fängt den Wurm". 

Nennen Sie eine Frist für die Gültigkeit des Angebotes.

Wahrscheinlich können Sie Ihr Angebot nicht ewig aufrecht erhalten. Teilen Sie Ihrem Kunden daher ganz deutlich mit, wie lange Sie sich an Ihr Angebot binden.

Und wenn der Kunde nicht auf Ihr Angebot reagiert?

Wenn Sie dem Kunden Ihr Angebot geschickt haben, er aber nach einer "angemessenen" Zeit nicht reagiert: fragen Sie nach! 

Es kann ja sein, dass der Kunde das Angebot gar nicht erhalten hat. Oder er hat vielleicht noch eine Frage zu Ihrem Angebot, hat aber bisher keine Zeit gehabt, sich darum zu kümmern. Fast jeder Kunde empfindet es jedenfalls als sehr positiv, wenn Sie sich bei ihm melden und z.B. nachfragen, ob er das Angebot auch bekommen oder ob er noch Fragen zu dem Angebot hat.

Natürlich ist es nicht so leicht so sagen, welcher Zeitraum "angemessen" ist. Das hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. wie schnell der Kunde die Ausführung des Auftrags oder die Lieferung der Ware wünscht. Probieren Sie es einfach aus! Sie werden schnelle ein Gefühl dafür bekommen, was bei Ihren Kunden "angemessen" ist.

Erfolgreich Angebote schreiben mit einem Warenwirtschaftssystem.

Wenn Sie ein Warenwirtschaftssystem wie z.B. ALWIN Pro verwenden, ist es besonders leicht, ein professionelles Angebot zu schreiben. 

Das Warenwirtschaftssystem ALWIN Pro bietet Ihnen viele Vorteile gegenüber einer Textverarbeitung:

  • Das Layout inkl. Ihrem Firmenlogo ist perfekt gestaltet
  • Die Angebotsmaske ist bereits fertig formatiert
  • Ihre Kunden und Artikel sind schon in der Datenbank gespeichert
  • Die Weiterverarbeitung des Angebotes zu Auftragsbestätigung oder Rechnung erfolgt weitgehend automatisch
  • Aus dem Angebot können Sie ganz leicht ein neues Angebot, einen Auftrag, eine Rechnung oder ein anderes Formular generieren
  • Alle Angebote werden übersichtlich in der Kundenhistorie gespeichert und sind jederzeit abrufbar
  • Sie sparen sehr viel Zeit beim Schreiben eines Angebotes.


Sie können ALWIN  Pro hier herunterladen und 60 Tage kostenlos mit vollem Funktionsumfang nutzen.








 

Wieviel kostet ein Warenwirtschaftssystem als Clou...
ALWIN Pro - Rechnungsprogramm & Warenwirtschaftssy...

Ähnliche Beiträge

ALWIN Pro für Einzelplatz PC

alwin rechnungsprogramm warenwirtschaft box blue 2

 

Sonderpreis:

99,00 €

 

Mehr Infos & Bestellung

 

ALWIN Pro Netzwerk

alwin Warenwirtschaft Netzwerk box grey

 

 

 

Netzwerklösung

199,00 € / AP.

 

Mehr Infos & Bestellung

 

ALWIN Pro Cloud

ALWIN Warenwirtschaft in der cloud box grey

 

 

 

Cloudlösung

ab 24,90 €

Mehr Infos & Bestellung